Eigenheim mit SmartHome aufrüsten


Die SmartHome Technik ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Eigenheimbesitzer entscheiden sich für die ferngesteuerte Technik. Diese ist nämlich mittlerweile weitaus mehr als eine technische Spielerei. Die SmartHome Technik erleichtert den Alltag und spart bares Geld. Bisher wurden viele SmartHome Geräte in Neubauten installiert, die Zahl der Aufrüstungen in bereits bestehenden Häusern steigt aber stetig. Nicht zuletzt, weil die Technik sich dahin gehend deutlich verbessert und erweitert hat.

SmartHome – die Vorteile auf einen Blick

Smart Home Komponenten im Überblick

Die Haussteuerung über Tablet und Smartphone gehört zur zukünftigen Standardausstattung eines Hauses

SmartHome bietet Ihnen in Ihren eigenen vier Wänden neue Möglichkeiten. Abgesehen von dem hohen Komfort bieten die SmartHome Geräte folgende Vorteile:

  • Strom- und Heizkosten werden dank intelligenter Steuerung eingespart
  • Schutz vor Einbrechern durch gezielte Kontrolle der Jalousien, das Licht und ein Alarmanlagensystem direkt über das Smartphone
  • Raumklima wird gesteuert, auch wenn Sie im Urlaub sind

Die Liste der komfortablen Funktionen ist mittlerweile fast unendlich. In jedem Wohnbereich können Sie die neue Technik bequem nachrüsten. Das passende Zubehör für jede Alltagssituation finden Sie bei loxone.com. Die Geräte werden über ein Funksystem gesteuert. Die Produktpalette reicht von Alltagsgeräten bis zur intelligenten Multimedia Technik.

Finanzierung der SmartHome Nachrüstung

Die Anschaffung eines SmartHome Systems ist je nachdem mit welchen Funktionen Sie Ihr Haus nachrüsten möchten zunächst mit hohen Kosten verbunden. Aber eine Investition lohnt sich. Nicht nur, dass Sie bis zu 20 % Wärmeenergie im Jahr einsparen, auch der Wert Ihres Hauses steigt an. SmartHome Systeme sind die Zukunft und werden in ein paar Jahren zum Standard gehören. Häuser ohne dieses System werden weniger gefragt sein. Die funkgesteuerten Geräte, mit denen Sie das SmartHome System nachrüsten, sind in der Regel deutlich günstiger als kabelgebundene Komponenten, die direkt beim Hausbau installiert werden.

Die Aufrüstung kann durch einen Kredit finanziert werden. Die Experten von Kredit.de raten dabei zu einem flexiblen Privatkredit, der genau für diese kleineren Anschaffungen gedacht ist. Ausführliche Informationen zum Thema Privatkredit und einen Überblick über verschiedene Kreditanbieter finden Sie unter kredit.de/privatkredit.

Funkgesteuerte SmartHome Geräte

Funkgesteuerte SmartHome Geräte kommen überall da zum Einsatz, wo die Technik nachgerüstet werden soll. Sie funktionieren entweder auf Basis von WLAN oder einem Frequenzbereich. Funkgesteuerte SmartHome Gräte sind flexibel einsetzbar und können individuell aufgerüstet werden. Die Geräte müssen jedoch den gleichen Funkstandard besitzen. Die Reichweite der Funkgeräte ist sehr gut und funktioniert auch bei dicken Wänden. Auf dem Markt gibt es Produkte mit diversen Funkstandards.

Wichtig ist, dass Sie ein Gerät kaufen, das auf einem Funkstandard basiert, der eine Zukunft hat, da Sie ansonsten Gefahr laufen, dass Ihr Funksystem in wenigen Jahren nicht mehr unterstützt wird. Zu den etablierten Funkstandards gehören KNX-RF, WLAN, EnOcean, Z-Wave und Bluetooth.