Internetverbindungsfreigabe ICS einrichten

Unter Windows ist es möglich eine Internetverbindung mit mehreren Rechnern gleichzeitig und gemeinsam zu nutzen. Um die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung freizugeben kann man externe Tools wie z.b. AnalogX nutzen oder aber die Internetverbindung mit der Internetverbindungsfreigabe ( Internet Connection Sharing, ICS ) von Windows freigeben. Doch wie nutzt man diese?

Um eine Internetverbindung gemeinsam nutzen zu können muss ein Rechner in der Lage sein eine Verbindung ins Internet herzustellen. Diese Verbindung wird dann für andere Rechner freigegeben, so dass Rechner, die mit diesem Rechner über ein Netzwerk verbunden sind, diese Verbindung ebenfalls nutzen können.

Die Konfiguration der Internetverbindungsfreigabe kann vollständig mit dem Netzwerkinstallations-Assistenten von Windows erfolgen. Dazu startet man auf dem Rechner dessen Internetverbindung freigegeben werden soll ( Hostcomputer ) den Assistenten in der Systemsteuerung unter Netzwerk- und Internetverbindungen.

Per übersichtlichen Menüs wird man nun durch den Installationsprozess geführt und natürlich wählt man entsprechend die Option, das dieser Rechner über eine direkte Verbindung zum Internet verfügt die freigegeben werden soll, aus. Die zweite Option das die Internetverbindung über einen anderen Rechner hergestellt werden soll, ist logischerweise für die anderen Rechner im Netzwerk gedacht, die die Internetverbindungsfreigabe nutzen sollen.

Internetverbindungsfreigabe einrichten

Unbedingt zu beachten ist das im Laufe des Einrichtungsprozesses der Rechner mit der direkten Internetverbindung eine feste IP-Adresse eingestellt bekommt die wie folgt lautet: 192.168.0.1 und natürlich müssen die anderen Rechner im Netzwerk eine dazu passende IP-Adresse bekommen. Denkbar wäre da z.b. die 192.168.0.2 für den 2. Rechner im Netzwerk und 192.168.0.3 für den 3. Rechner usw.

Ebenfalls ist auch darauf zu achten das bei allen Rechnern der gleiche Name der Arbeitsgruppe verwendet wird. Auf was bei der Einrichtung der IP-Adresse und der Einrichtung eines Netzwerkes allgemein geachtet werden sollte, wird im Workshop: Netzwerk einrichten ausführlich behandelt.

Selbstverständlich sollte der Netzwerkinstallations-Assistenten auf jedem Rechner ausgeführt werden, damit alle Einstellungen passend vorgenommen werden. Es ist aber auch möglich die Einstellungen für IP-Adresse, Arbeitsgruppe etc. manuell vorzunehmen, wie im Workshop Netzwerk einrichten erklärt wird. Wichtig ist das bei Standardgateway und bevorzugter DNS-Server die IP-Adresse des Rechners mit der direkten Verbindung ins Internet eingetragen wird, also normalerweise die IP-Adresse 192.168.0.1

Bei der Freigabe der Internetverbindung gibt es noch eine wichtige Option. Normalerweise muss auf dem Hostcomputer die Verbindung aktiviert und dann wieder deaktiviert werden, um für die anderen Rechner nutzbar zu sein. Wird aber die Option: Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu steuern oder zu deaktivieren aktiviert, ist es auch den anderen Rechnern möglich die Verbindung aufzubauen und auch wieder zu trennen.

Grundlage für die Nutzung der Internetverbindung ist natürlich das der Hostcomputer zu dem Zeitpunkt, wo die Internetverbindung genutzt werden soll, auch läuft.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.