Internet Explorer 8 immer im Privatmodus starten

Der Internet Explorer 8 vom Windows-Hersteller Microsoft verfügt eine Funktion mit deren Hilfe man keine Spuren auf dem lokalen Rechner beim Besuchen von Internetseiten hinterlässt. Insbesondere wenn man einen Rechner mit mehreren Personen teilt, sicher eine sehr nützliche Funktion.

Diese Funktion nennt sich InPrivate-Browsen. Nach dem Start des Internet Explorer 8 kann man das InPrivate-Browsen, also den Privatmodus ganz leicht aktivieren.

Internet Explorer 8 Privatmodus aktivieren

In der Menüleiste des Internet Explorer 8 gibt es einen Menüpunkt Sicherheit. In diesem Menü lässt sich der Privatmodus, also das InPrivate-Browsen, aktivieren.

Internet Explorer 8 Privatmodus aktivieren

Ab sofort hinterlässt man keine Spuren mehr. Es werden auf dem eigenen Rechner keine Passwörter, Formulardaten oder temporäre Internetdateien mehr speichert. Das ist aber nicht zu verwechseln mit den normalen Spuren die man im Internet selbst hinterlässt. Man surft also nicht wirklich anonym durch das Netz, man kann lediglich auf dem Rechner nicht mehr nachvollziehen, welche Webseiten man besucht hat.

Wenn man den Internet Explorer schließt und wieder öffnet ist das InPrivate-Browsing wieder deaktiviert und müsste bei Bedarf neu aktiviert werden. Doch es geht auch einfacher. Man kann dem Internet Explorer sagen das er immer im Privatmodus starten soll.

Internet Explorer 8 immer im Privatmodus starten

Dazu muss man lediglich an den Programmaufruf der Verknüpfung einen Parameter anhängen. Hört sich jetzt vielleicht kompliziert an, ist es aber nicht. Zuerst klick man mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Internet Explorer, z.b. auf dem Desktop. Es öffnet sich ein Kontextmenü, ähnlich wie im folgenden Screenshot.

Internet explorer 8 Kontextmenü

Aus dem Kontextmenü wählen wir den letzten Eintrag aus, also einfach auf Eigenschaften klicken. Es öffnet sich das Fenster: Eigenschaften von Internet Explorer:

Eigenschaften von Internet Explorer

Hier ändern wir nun den Programmaufruf der bei Ziel: steht so ab, dass wir den Parameter -private anhängen. Zwischen dem Programmaufruf in Anführungszeichen und dem Parameter muss sich ein Leerzeichen befinden. Die gesamte Zeile sollte dann so aussehen:

"C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe" -private

Je nach installierter Windows-Version kann die komplette Zeile für den Programmaufruf auch so aussehen:

"%ProgramFiles%/Internet Explorer/iexplore.exe" -private

Diese Einstellung lässt sich sogar noch erweitern. Hinter -privat kann man noch ein Leerzeichen einfügen und dann eine Webseite angeben, diese wird dann als Startseite beim öffnen verwendet.

Wer Dirks-Computerecke.de mag, kann ja folgendes machen:

"C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe" -private http://www.dirks-computerecke.de

oder

"%ProgramFiles%/Internet Explorer/iexplore.exe" -private http://www.dirks-computerecke.de

Nachdem man die Einstellungen übernommen hat, wird der Internet Explorer 8 immer im Privatmodus, also dem InPrivat-Browsing gestartet.

Internet Explorer 8 Start im Privatmodus

Und mit eingestellter Webseite könnte es nach dem Start des Internet Explorer 8 so aussehen:

Internet Explorer 8 Privatmodus mit Startseite

Wer auf dem eigenen Rechner keine Spuren hinterlassen möchte über seine Internetaktivitäten, für den ist die InPrivat-Browsing Funktion, also der Privatmodus des Internet Explorer 8 sicher eine gute Möglichkeit.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.