Möglichkeiten die Besucherzahlen der eigenen (Firmen-)Website zu erhöhen


Jeder, der eine Website betreibt, ist daran interessiert, möglichst viele Besucher auf eben diese Website aufmerksam zu machen. Insbesondere im geschäftlichen Rahmen ist das ein sehr wichtiger Punkt. Da jedoch niemand von alleine auf bestimmte Websites aufmerksam wird, hat man die Möglichkeit durch verschiedene Maßnahmen dafür zu sorgen, dass Besucher auf die eigene Website gelenkt werden.

Welche Möglichkeiten stehen einem dazu zur Verfügung?

Präsenz zeigen, nicht nur haben

Maßnahmen zur Traffic-Steigerung der Webseite

Wenn niemand von der Seite weiß, bleiben Besucherströme aus. Unabdingbar ist es daher Spuren im Netz zu hinterlassen. Nur so können Personen, aber auch Suchmaschinen wie Google und Co. auf die Existenz dieser Seite aufmerksam gemacht werden. Welche Methode die beste ist, hängt dabei nicht ausschließlich, aber auch vom Zweck der Website ab.

Entweder man schaltet gezielt Werbung, präsentiert sich in Sozialen Netzwerken oder überlässt Profis die Arbeit dafür zu sorgen, dass man im Netz sichtbar wird und auch beispielsweise durch Stichwortsuchen aufgefunden werden kann.

AdWords

Google AdWords ist eine bezahlte Form um mehr Besucher auf die eigene Seite zu lenken. Je nach Suchbegriff landet die eigene Homepage dann noch vor alternativen Seiten, die diese Form nicht nutzen. Im Endeffekt kauft man sich also seinen Platz für das Google-Ranking. Es ist möglich die Anzeige so zu schalen, dass sie je nach Region oder Suchwort oben gelistet wird.

Es lohnt sich genauer mit dem Thema auseinanderzusetzen, bevor man entsprechende Optionen bei Google bucht – schließlich lässt isch mit falsch eingestellten Kampagnen auch viel Geld Strohfeuer-artig verbrennen.

Bannerwerbung

Bannerwerbung ist das ganz gezieltes Schalten von Werbung auf fremden Websites. Auch diese Variante ist gut dafür geeignet um Nutzer auf die eigene Seite zu führen. Die Effektivität hängt hier vor allem davon ab, auf welchen Seiten der Banner geschaltet wird. Je näher der Inhalt der jeweiligen Seite mit der eigenen zusammenhängt, desto größer sind die Erfolgschancen.

Doch auch hier sollte man nicht einfach blind auf das Konzept vertrauen, sondern sich vorher intensiv mit dem Thema auseinandersetzen oder aber die Sache in die Hände von Spezialisten geben.

SEO

SEO (englisch für Search Engine Optimization) also Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Thema. Zum Einen muss die Website selber professionell und Suchmaschinen-freundlich gestaltet sein, zudem sind sogenannte Backlinks ein Schlüssel zum Erfolg. Diese Backlinks sind Links auf anderen Seiten, die auf die eigene Website verweisen.

Durch diese Links können Suchmaschinen auf die Seite aufmerksam werden und sie in ihren Ergebnissen weiter vorne platzieren, wenn sie für bestimmte Suchwörter relevant ist. Über folgenden Link erhält man genaue Informationen zu der Frage: Was ist SEO?

Social Media

Der Bereich Social Media eignet sich insbesondere um bestimmte Zielgruppen zu erreichen. Diese Variante ist im Gegensatz zu den beiden vorherigen kostenlos und bedarf nur etwas Kreativität. Wer Facebook und Co geschickt für sich zu nutzen weiß, kann sehr gezielt gewisse Gruppen auf die eigene Internetpräsenz aufmerksam machen.

Spezielle Aktionen oder anderer Mehrwert erhöht die Chancen für diese Zielgruppen auch wirklich interessant zu werden.

Offline werben

Selbstverständlich besteht zudem die Möglichkeit auch Offline für seine Website zu werben. Visitenkarten, Briefköpfe, Flyer oder auch im persönlichen Gespräch hat man die Möglichkeit Personen auf die Seite aufmerksam zu machen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.