Seit einiger Zeit gibt es einen neuen Dorn im Auge der Internetuser. Genauer geht es um die Drosselung des monatlichen Datenvolumens. Im Prinzip wird bei der Drosselung, nach einem bestimmten monatlichen Datenverbrauch, die maximale Surfgeschwindigkeit reduziert. Je nachdem wann die Drosselung in Kraft tritt kann es schon einmal sein, dass man sich mehr als den halben Monat mit langsamer Internetgeschwindgkeit herumschlagen muss.

Kostenloses Office-Paket SoftMaker FreeOffice 2018

Aber warum wird gedrosselt und was sind die Nachteile?

Drocsselung der Internetgeschwindigkeit

Noch ist unklar, wie Internetanbieter vorgehen, wenn die Geschwindigkeit gedrosselt wird. Ob und zu welchen Kosten neues Datenvolumen dazu gebucht werden kann, oder ob die Verbindung bis zum Monatsende langsam bleibt, wird oft nicht schriftlich mitgeteilt.

Ein anderer Punkt, den man hier thematisieren sollte ist, dass sich viele dauerhaft schnelles Internet nicht mehr leisten können und dadurch auf schnelles Surfen verzichten müssen. Das ist keine ideale Situation, zumal jeder Haushalt heutzutage einen Internetanschluss benötigt, um auch tagtägliche Geschäfte zu erledigen.

Das Netz als zwei Klassen Gesellschaft

Nachdem erste DSL Anbieter ankündigten, eine Drosselung zu verwenden, wurde das Wort „Netzneutralität“ immer häufiger im Zusammenhang mit einer “zwei Klassen Gesellschaft im Netz” verwendet. Hierbei ist gemeint, dass die Kunden, die eine Drosselung haben, Inhalte im Web nicht mehr nach freiem Willen abrufen können, sondern Internetanbieter entscheiden, ob eine bestimmte Seite gedrosselt wird oder nicht.

So kann der Internetanbieter seine eigenen Inhalte jederzeit ohne Einschränkung an den Endkunden liefern, freie Seitenbetreiber – wie zum Beispiel unabhängige Nachrichtenseiten, wiederum nicht. Der Internetanbieter entscheidet also, welche Nachrichtenquellen der Kunde zur Verfügung hat.

Internetanbieter ohne Drosselung

Internetanbieter ohne Drosselung

Derzeit haben noch nicht alle Anbieter angekündigt, die Verbindungsgeschwindigkeit nach einem bestimmten Datenverbrauch drosseln zu wollen. Zu den Internetanbietern ohne Drosselung die derzeit unbegrenztes Datenvolumen anbieten, gehören unter anderem 1&1, Vodafone (dazugehörend Kabel Deutschland) sowie Unitymedia.

Ob und wann diese Anbieter eine Drosselung in Betracht ziehen ist derzeit noch nicht bekannt. Für weitere Informationen über Anbieter mit und ohne Drosselung, gibt es im Internet Vergleichsportale, wie zum Beispiel schlaubi.de, die eine Vielzahl von Anbietern und deren Angebote vergleichen.

wo16