Wie kann man den WLAN-Empfang verbessern?


Heutzutage ist bei fast jedem Internet Tarif ein WLAN-fähiger Router inkludiert. Da die Geräte meist nicht die Besten sind, kann es, auch in einer kleinen Wohnung, zu Empfangsschwierigkeiten kommen. Um diesen vorzubeugen, gibt es einige nützliche Tipps und fähige Geräte, die den Empfang verbessern können.

Kostenloses Office-Paket SoftMaker FreeOffice 2018

WLAN Signal verstärken – aber wie?

WLAN-Empfang verbessern

Die einfachste Möglichkeit ist, einen neuen Router zu kaufen. Da die Geräte aber recht teuer sind, gibt es als Alternative einen WLAN Verstärker oder Repeater genannt. Dieses Gerät verbindet sich drahtlos mit dem Router, wiederholt und verstärkt das empfangene Funksignal. Meist handelt es sich bei jenen um kleine Boxen aus Plastik, die direkt in einer Steckdose platziert werden.

Dabei kann es zu einem teuren Anschaffungspreis kommen, umso weiter das Signal transportiert werden muss. Zumal der WLAN Verstärker eine doppelte Verbindung zwischen dem Computer, der das WLAN benötigt und dem Router eingehen muss, kann es zu einer erheblichen Verschlechterung der Datenübertragung über den Repeater kommen.

Dem Router die Arbeit erleichtern

In der heutigen Zeit gibt es immer mehr elektronische Geräte, die Daten drahtlos übertragen. Fast jeder Haushalt besitzt mehrere Smartphones und Computer, es sammeln sich Konsolen, drahtlose Musikanlagen und Satellitenschüsseln an.

Umso mehr differierende Strahlung vorhanden ist, desto schwerer ist es für einen Router, ein ungestörtes WLAN Signal zu übertragen. Um ihm diese Arbeit zu vereinfachen, können einige Vorkehrungen getroffen werden:

  • Das Modem möglichst hoch auf einem Regal lagern.
  • Andere Geräte in nächster Nähe entfernen, vor allem Mikrowellen, drahtlose Telefone und Lautsprecher.
  • Der Router sollte nicht in einem abgeschlossenen Möbelstück oder neben großen Metallgegenständen, wie etwa einem Computer stehen. Die Abschirmung des Signals könnte ansonsten zu groß sein.
  • Sollten sich bereits viele WLAN Hotspots in der Nähe befinden, sollte darüber nachgedacht werden, den Funkkanal des Gerätes mit Hilfe der Anleitung zu verändern.
  • Das Signal kann verstärkt werden, indem die Antenne bis zum Anschlag herausgezogen wird. Wenn dies keine Besserung bringt, kann es mit Verpackungsfolie aus Aluminium oder einer leeren Getränkedose in eine gewisse Richtung verstärkt werden. Dabei wird das Signal bedauerlicherweise bei allen anderen Winkeln schlechter.

Schlussendlich kann der Nutzer bei der Manipulation des WLAN Signals recht wenig falsch machen. Vorsicht ist bei der Veränderung von Firmware am Router geboten, sowie der Stärke des neuen Signals. Die Richtwerte der Bundesnetzagentur dürfen dabei nicht überschritten werden.

Sollte allerdings ein Repeater gekauft werden, braucht sich der Nutzer darüber keine Gedanken zu machen und kann seine Bandbreite ebenso im Keller nutzen.

wo16
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.