WLAN-Funkkanäle in der Umgebung unter Windows herausfinden

Ein drahtloses Netzwerk, also ein WLAN, ist eine praktische Sache. Man kann mehrere Rechner ganz einfach vernetzen ohne Kabelsalat. Allerdings kann es auch schnell zu Problemen kommen, wenn z.b. der Nachbar mit seinem WLAN auf dem gleichen Funkkanal sendet.

Viele Router zeigen in ihrer Oberfläche den vom eigenen WLAN verwendeten Funkkanal und auch die Kanäle von benachbarten drahtlosen Netzwerken an.

Funkkanäle der WLAN in der Umgebung herausfinden

Wer keinen WLAN-Router hat der der über eine solche Funktion verfügt, der kann auch unter Windows die Funkkanäle der in der Umgebung verfügbaren Drahtlosnetzwerke herausfinden und so eventuellen Problemen mit dem eigenen WLAN auf die Schliche kommen.

Dazu öffnet man die Eingabeaufforderung unter Windows. Das geht unter Windows 7 z.b. durch Eingabe von cmd in die Suchmaske im Startmenü. Alternativ kann man natürlich auch den Weg über das Startmenü wählen.

Der Pfad wäre dann:

Start - Alle Programme - Zubehör - Eingabeaufforderung

Nachdem sich die Eingabeaufforderung geöffnet hat, kann man sich mit folgendem Befehl die in der Umgebung verfügbaren drahtlosen Netzwerke anzeigen lassen. Der Befehl dafür lautet: netsh wlan show networks mode=bssid

Das Ergebnis sollte dann in etwa so wie auf dem folgenden Screenshot aussehen:

WLAN-Funkkanäle in der Umgebung unter Windows anzeigen

Bei mir gab es zum Zeitpunkt als ich den Artikel geschrieben habe drei verschiedene WLAN die aktiv waren. Neben verschiedenen Informationen über die drahtlosen Netzwerke, wird auch der von diesem WLAN verwendete Funkkanal ausgegeben. Ich habe diese Angabe mal entsprechend markiert.

Wie man erkennen kann funken hier zwei der Netzwerke auf dem gleichen Kanal und können sich so gegenseitig negativ beeinflussen. Hat man ein ähnliches Problem bei sich in der Umgebung, kann man den eigenen Funkkanal mit diesen Informationen entsprechend anpassen.

So kann man Problemen mit dem eigenen WLAN aus dem Weg gehen oder bereits vorhandene Probleme beheben. Noch einfacher geht es natürlich mit einem Blick in den Admin-Bereich des verwendeten WLAN-Routers. Hier bekommt man in der Regel angezeigt, welches WLAN in Reichweite auf welchem Kanal sendet.

Das könnte dir auch gefallen…


Wie kann man den WLAN-Empfang verbessern? Heutzutage ist bei fast jedem Internet Tarif ein WLAN-fähiger Router inkludiert. Da die Geräte meist nicht die Besten sind, kann es, auch in einer kleinen Wohnung, zu Empfangsschwierigkeiten kommen. Um diesen vorzubeugen, gibt es einige nützliche Tip...
Internetverbindungsfreigabe ICS einrichten Unter Windows ist es möglich eine Internetverbindung mit mehreren Rechnern gleichzeitig und gemeinsam zu nutzen. Um die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung freizugeben kann man externe Tools wie z.b. AnalogX nutzen oder aber die Internetverbind...
Powerline Adapter: Eine einfache Netzwerkalternative Der Oberbegriff "Powerline", bezeichnet die digitale Datenübertragung über das Stromnetz mithilfe von Adaptern, also ein Netzwerk über die Stromleitung. Dies erlaubt es ohne lästige Umbaumaßnahmen Daten über größere oder unwegsame Strecken, beispiels...
Netzwerkkabel – Welches Kabel für welche Verbindung? Sollen Computer Daten untereinander austauschen können, müssen sie miteinander verbunden sein. Geschieht das nicht über ein drahtloses Funknetz, werden die Netzwerkgeräte mit Leitungen verbunden. Gebräuchliche Netzwerkstrukturen sind Token-Ring, die ...
WLAN Ausleuchtung – Optimierung drahtloser Netzwerke beseitigt Schwachstel... Gerade in einem Unternehmen ist eine schnelle und störungsfreie Anbindung an das lokale Netzwerk und das Internet unverzichtbar. Selbst bei festen Arbeitsplätzen mit stationären Desktop PC spielen mobile Geräte - vom Smartphone über den Tablet PC bis...