WLAN Reichweite erhöhen mit dem FRITZ!WLAN Repeater N/G

WLAN ist eine feine Sache. Kein Kabelsalat, keine Löcher die man durch Wände bohren muss. Eigentlich ideal. Insbesondere da ja Notebooks und die kleineren Netbooks immer beliebter werden. Doch so ein WLAN hat auch einen Nachteil: die Reichweite.

Je mehr Wände und Decken zwischen dem WLAN-Router und dem Rechner, Notebook oder Netbook sind, desto schlechter wird das WLAN-Signal und die Übertragungsgeschwindigkeit geht in die knie oder die Verbindung wird sogar unterbrochen.

WLAN Reichweite erhöhen mit dem FRITZ!WLAN Repeater N/G

Dabei lässt sich die Reichweite des eigenen WLAN mit relativ wenig Aufwand erhöhen. Man muss dafür einfach einen WLAN-Repeater in das eigene drahtlose Netzwerk integrieren. Dabei kann es sich um einen weiteren WLAN-Router handeln, der als Repeater konfiguriert ist oder man nimmt einen reinen Repeater, wie den FRITZ!WLAN Repeater N/G.

Fritz!WLAN Repeater N/G Verpackung Fritz!WLAN Repeater N/G

Lieferumfang des FRITZ!WLAN Repeater N/G

Der Lieferumfang des FRITZ!WLAN Repeater N/G von AVM gestaltet sich recht übersichtlich. Neben dem eigentlichen Repeater findet man nur einen kleine bebilderte Anleitung. Doch mehr ist auch gar nicht nötig.

Fritz!WLAN Repeater N/G Lieferumfang

Konfiguration des FRITZ!WLAN Repeater N/G

Für die Konfiguration gibt es mehrere Möglichkeiten. Für alle Wege muss der FRITZ!WLAN Repeater N/Gals erstes in eine Steckdose gesteckt werden. Das kann dort sein, wo er auch später platziert bleiben soll oder eine beliebige andere Steckdose.

1. Möglichkeit der Konfiguration des FRITZ!WLAN Repeater N/G per WPS

Im Netzwerk ist bereits ein WLAN-Router aktiv der WPS unterstützt, z.b. FRITZ!Box Fon WLAN 7390/7270/7240 oder FRITZ!Box WLAN 3270. Es muss aber nicht unbedingt eine Fritzbox sein. Andere WPS-fähige Router gehen auch. WPS steht für Wi-Fi Protected Setup. Dann geht die Einrichtung am schnellsten.

Nachdem man den Repeater in die Steckdose gesteckt hat, läuft ein Selbsttest durch. Dabei erscheint dann ein Kreis auf dem LED-Display. Einfach in die Mitte des Kreises drücken. Nun muss man nur innerhalb von 2 Minuten die WLAN-Taste an der Fritzbox drücken und gedrückt halten bis die WLAN-LED anfängt zu blinken.

Das war es auch schon. Fritzbox und Repeater tauschen nun die Einstellungen aus und Konfigurieren die Verbindung. Nach Abschluss des Vorgangs wird das wieder auf dem Display angezeigt.

2. Möglichkeit der Konfiguration des FRITZ!WLAN Repeater N/G per Online-Assistent

Die zweite Möglichkeit ist genau so einfach wie die Verbindung per WPS. Dazu lädt man sich einfach unter avm.de/repeater die Konfigurationssoftware herunter und installiert sie auf dem Notebook oder Laptop.

Nach dem Start des Online-Assistenten muss man nur den Anweisungen auf dem Bildschirm Schritt für Schritt folgen und im Handumdrehen ist der FRITZ!WLAN Repeater N/G auch hier einsatzbereit. Auf diesem Weg hab ich meinen Repeater eingerichtet.

3. Möglichkeit: manuelle Konfiguration des FRITZ!WLAN Repeater N/G

Dazu wählt man einfach aus den verfügbaren WLAN-Netzwerken das Netzwerk mit dem Namen: FRITZ!WLAN Repeater N/G aus und verbindet sich mit diesem. Der Sicherheitsschlüssel ist hier auf 00000000 eingestellt. Dann kann man im Browser einfach fritz.repeater aufrufen und gelangt so in die Oberfläche des Repeaters und kann ihn einrichten.

So einfach ist es für jeden möglich die Reichweite seines WLAN zu erhöhen. Es steht also dem gemütlichen Surfen im Internet vom Garten aus oder auf der Terrasse nichts mehr im Weg.

Der FRITZ!WLAN Repeater N/G ist bei Amazon aktuell für 76,98 Euro erhältlich.

Eine Investition die sich durchaus lohnt. Jedenfalls hat sich der Einsatz des FRITZ!WLAN Repeater N/G bei mir gelohnt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.