Linksys WRT Gaming Edition Router WRT32X – mehr Gaming-Power


Linksys, führender Anbieter von Netzwerklösungen für private und geschäftliche Anwendungen, und Rivet Networks, Entwickler der preisgekrönten Produktlinie von leistungsfähigen Killer Networking-Produkten für Desktop- und Notebook-PCs, gaben heute auf der Gamescom in Köln die baldige Verfügbarkeit des neuen Linksys WRT Gaming Edition Routers WRT32X bekannt. In einer bisher einmaligen Zusammenarbeit realisierten Linksys und Rivet Networks die Integration der Killer Prioritization Engine (KPE), um Online-Spielern den einzigen Router zur Verfügung zu stellen, der für High-Speed-Gaming-Anwendungen mit Killer-fähigen Gaming-PCs optimiert ist.

Die KPE optimiert den Datenverkehr zur Reduzierung der Latenzzeiten und Verzögerungen und sorgt dafür, dass Spiele-, Audio- und Videoanwendungen auf Killer-fähigen PCs schnell und reibungslos laufen, während gleichzeitig der sonstige Online-Datenverkehr in der Home-Umgebung so gemanagt wird, dass andere Geräte und Aktivitäten nicht beeinträchtigt werden. Die neue Firmware und grafische Benutzeroberfläche (GUI) wurde ebenfalls von Grund auf dafür konzipiert, den Gaming-Netzwerkverkehr zu überwachen und zu regeln. Für den Linksys WRT32X, der ab September 2017 ausgeliefert werden soll, werden ab sofort Vorbestellungen angenommen.

Linksys WRT32X – mehr Gaming-Power mit um 77 Prozent reduzierten Ping-Zeiten

Linksys WRT32X

Gemäß dem neuesten Global Gaming Market Report von Newszoo wird der weltweite Gaming-Markt mit mehr als 2,2 Milliarden Spielern in diesem Jahr voraussichtlich 109 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren, wovon 27 Prozent von PC-Spielern und 31 Prozent von Benutzern von Spielkonsolen stammen – insgesamt also 58 Prozent.

„Ernsthafte Spieler investieren in Spiele und erwarten die Verfügbarkeit von Technologie, die signifikante Vorteile bieten, um ihre Gegner zu besiegen“, sagte Vince La Duca, Global Product Manager, Linksys. „Der Linksys WRT32X bietet gegenüber anderen Routern unvergleichliche Vorteile, nämlich die Killer Prioritization Engine. In Verbindung mit einem Killer-fähigen PC von Herstellern wie Alienware, Gigabyte, MSI, Razer oder anderen entsteht eine leistungsfähige durchgängige Verbindung zur Priorisierung des Gaming-Verkehrs. Hierdurch werden die Spitzen-Ping-Zeiten um bis zu 77 Prozent* reduziert, was für die Spieler einen echten Vorteil darstellt, da sie schnellere Siege über Gegner erringen können, die reguläre Gaming-Router einsetzen, die ihren Namen nicht wirklich verdienen.“

La Duca sagte weiter: „Bei der Untersuchung, wie Online-Gamer ihre Internet-Verbindungen und die Netzwerktechnik zu Hause einsetzen, haben wir so genannte Gaming-Router erlebt, die sich bei näherer Betrachtung jedoch als normale Consumer-Router erwiesen. Diese waren mit einigen für Spieler attraktiven optischen Akzenten und durch ein smartes Marketing aufgewertet, enthielten aber keine echte technische Substanz oder innovativen Merkmale. Dies hat uns veranlasst, einen wirklich spielergerechten Router zu entwickeln, der das beste Netzwerkerlebnis für das Online-Gaming mit kurzen Latenzzeiten und höchsten Geschwindigkeiten bietet. Der WRT32X nutzt Hardware-DNA der Enterprise-Klasse aus der WRT-Router-Produktlinie, wurde aber optisch sowie unter Firmware/Software-Aspekten mit einer besonderen Charakteristik ausgestattet. Das neue Stealth-Erscheinungsbild zeigt, dass dies kein gewöhnlicher WRT-Router ist, sondern WRT als Performance-Netzwerk-Plattform in einer Ausführung zur Optimierung der Online-Gaming-Erfahrung.“

„Die Integration der Killer Networking-Technologie in den WRT32X ist ein großer Gewinn für die Spieler“, sagte Bob Grim, Vice President of Marketing and Business Development bei Rivet Networks. „Damit verfügen die Gaming-Nutzer erstmals über einen Router, der speziell für die Zusammenarbeit mit ihren Killer-fähigen PCs ausgelegt ist und durch Erkennung und Priorisierung des wichtigen Gaming-Netzwerkverkehrs für ein schnelles und reibungsloses Gaming-Erlebnis sorgt, unabhängig davon, was in ihrem Home-Netzwerk ansonsten noch passiert.“

Die Killer Prioritization Engine (KPE)

Killer Prioritization Engine (KPE)Der WRT32X nutzt die Killer Prioritization Engine (KPE), um zu ermitteln, welche mit Killer Networking-Hardware ausgestatteten Geräte an den Router angeschlossen sind. Diese Hardware ist in Gaming- und Hochleistungs-PCs und entsprechenden Motherboards von Herstellern wie Dell (Alienware- und XPS-Modelle), Gigabyte, MSI oder Razer sowie Acer, Lenovo und anderen zu finden.

Die KPE arbeitet mit Killer-fähigen Computern zusammen, um wichtigen Netzwerkverkehr für Gaming und Video den Vorrang vor anderen Geräten im Home-Netzwerk zu geben. Wenn ein Nutzer ein Spiel startet, kommuniziert die Killer-Hardware im PC mit dem Router und teilt diesem mit, die Gaming-Datenpakete speziell und mit hoher Priorität zu behandeln. Wenn das Netzwerk durch andere Nutzer stark in Anspruch genommen wird, kann der WRT32X den Spielablauf weiterhin schnell und reibungslos gestalten, da er den Killer-Datenverkehr für Spiele vor dem sonstigen Datenverkehr im Home-Netzwerk bevorzugt. Umgekehrt meldet der PC auch an den Router, wenn eine weniger wichtige Aktivität (z. B. ein Download) stattfindet, so dass der Router durch den Download nicht den Internet-Zugriff anderer Home-Nutzer beeinträchtigt.

Da die Prioritäten im Netzwerk auf den Killer-fähigen PCs vollständig konfigurierbar sind, kann die KPE im WRT32X diese Prioritäten berücksichtigen. Wenn ein Nutzer also das Killer Control Center so konfiguriert, dass Streaming-Videos höchste Priorität erhalten sollen, behandelt der WRT32X diese Datenpakete absolut vorrangig und stellt sicher, dass sie durch keine anderen Abläufe im Home-Netzwerk verlangsamt werden.

Spezielle Firmware und grafische Benutzeroberfläche (GUI)

Online-Spieler werden auch die neue Firmware und GUI zu schätzen wissen, die speziell für diesen WRT32X entwickelt wurde. Die Firmware ist in keinem anderen Router zu finden. Die GUI ermöglicht wichtige Netzwerk-Einstellungen für Gaming-Anwendungen, liefert statistische Angaben zur Nutzung des Netzwerks und weist eine für Spieler ansprechende und gleichzeitig auf das innovative Design der WRT-Hardware abgestimmte Gestaltung auf. Ein weiteres Merkmal der neuen GUI ist eine einheitliche, hochfunktionale Anordnung für Desktop-, Tisch- und Mobilgeräte.

Auf einem mit der Killer-Technologie ausgestatteten PC sehen die Anwender in der Killer Control Center App jetzt eine Registerkarte, wenn der WRT32X angeschlossen ist. Dies vereinfacht den Zugriff auf die KPE-Einstellfunktionen des Routers während des Spiels, ohne dass die Router-GUI gestartet werden muss.

Linksys WRT32X Hardware der Enterprise-Klasse

Der WRT32X WLAN Gaming Router, ausgezeichnet mit einem „CES 2017 Innovations Award“, bietet Hardware der Enterprise-Klasse: Dual-Core ARM CPU mit 1,8 GHz, 802.11ac Wave 2 Dual-Band 3×3 Funkmodul, 256 MB Flash und 512 MB DDR3-Speicher sowie 5-Port SOHO Gigabit Ethernet-Switch mit TCAM. Bei der Software nutzt der Kern-Firmware-Level die neueste stabile Linux-Kernel-Version für eine optimierte, kompakte Codebasis mit besonderer Berücksichtigung kurzer Latenzzeiten. Die entscheidende Komponente und wichtigste Innovation ist die Integration der Killer Prioritization Engine.

Hauptvorteile des WRT32X:

  • Speziell für Gaming-Anwendungen ausgelegter WLAN-Router erkennt und priorisiert Gaming-Datenverkehr im Netzwerk vor allen anderen Abläufen und bietet den Spielern damit einen Geschwindigkeitsvorteil
  • Synchronisation mit Killer-fähigen PCs bevorzugt Gaming-Datenverkehr über drahtgebundene und drahtlose Verbindungen
  • Prioritization Engine auf der Basis von Killer Networking-Technologie erzielt bis zu 77 Prozent Reduzierung* der Spitzen-Ping-Zeiten zur Verkürzung der Reaktionszeit
  • Extrem schneller 1,8 GHz Dual-Core-Prozessor für simultane schnelle Datenverarbeitung
  • Spezielle Gaming-Benutzeroberfläche und Firmware speziell auf das Online-Gaming abgestimmt
  • Exklusive Optimierung für Killer Networking Gaming-Kunden in PCs von Alienware, Gigabyte, MSI, Razer und anderen

Technische Produktspezifikationen:

  • WLAN-Technologie: AC3200 MU-MIMO
  • Netzwerkstandards: 802.11a/g, 802.11n, 802.11ac
  • WLAN-Geschwindigkeit: AC3200 (N600 + AC2600)
  • WLAN-Frequenzbänder: 2,4 und 5 GHz (Dual-Band simultan)
  • DFS-zertifiziert für Betrieb im offenen DFS-Kanal
  • 5-Port-Switch der Profiklasse mit Gigabit Ethernet-Ports: 1x Gigabit WAN Port, 4x Gigabit LAN Ports
  • Weitere Anschlüsse: 1x USB 3.0 Port, 1 kombinierter eSATA/USB 2.0 Port, Stromversorgung
  • Antennen: 4x externe, abnehmbare Dual-Band-Antennen
  • Prozessor: 1,8 GHz Dual-Core
  • Speicher: 512 MB DDR3 RAM / 256 MB Flash
  • Wireless-Verschlüsselung: WPA2 Personal
  • VPN-Unterstützung: PPTP IPSec Pass‐Through
  • Unterstützte Dateisysteme: FAT, NTFS und HFS+
  • Browser-basierte Einstellungen und spezielle GUI
  • Open Source vorbereitet für OpenWrt

Weitere Details siehe hier im WRT32X-Produktvideo:

Der WRT32X ist diese Woche auf dem Stand von Linksys (Halle 5, Stand D042) auf der Gamescom in Köln zu sehen.

Preis und Verfügbarkeit

Vorbestellungen für den neuen WLAN Gaming Router Linksys WRT32X sind ab September bei verschiedenen Händlern möglich. Die Auslieferung soll im Oktober 2017 beginnen. Interessierte, die den WRT32X bei ausgewählten Handelspartnern in Europa vorbestellen, erhalten beim Kauf zusätzlich ein Razer Kraken Pro V2 Gaming-Headset (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 89,99 EUR). Der empfohlene Verkaufspreis von Linksys‘ WRT32X liegt bei 329,99 EUR, inklusive MwSt.

Weitere Informationen: https://www.linksys.com

*Killer reduziert die Spitzen-Ping-Zeiten um 77 Prozent; die Berechnung basiert auf der Reduzierung der Spitzen-Ping-Zeit von 74 Millisekunden (ms) auf 17 ms bei Verwendung der Killer Prioritization Engine im WRT32X und eines Killer-fähigen PCs an einer Internetverbindung mit 10 Megabit pro Sekunde (MBit/s) Download/2 MBit/s Upload bei Anschluss mehrerer Geräte.

Das könnte dich auch interessieren

Rückenschmerzen beim Zocken – Wenn Gaming zur Qual wird Seit Wochen freuen wir uns auf das Release eines neuen Games, endlich halten wir es in unseren Händen, haben uns mit Snacks und Getränken eingedeckt u...
HomeOffice unter dem Dach – Trend zum eigenen Büro legt zu – Was dab... Ein eigenes HomeOffice ist nicht nur praktisch, sondern garantiert vor allem auch viel Ruhe für sämtliche Büroangelegenheiten. Einige Unternehmer habe...
ADATA kündigt Einsteigermodelle mit 3D NAND an: PCIe SX7000 & SATA SU700 ADATA Technology, einer der führenden Anbieter von Hochleistungs-DRAM-Speichermodulen, NAND-Flash Produkten und mobilem Zubehör, erweitert sein 3D NAN...
ShareMouse v4: Mehrere Rechner per Software steuern Bartels Media GmbH veröffentlicht die neue Version 4 der Software ShareMouse, die die Benutzer-An-/Abmeldung, Bildschirmschoner und das Herunterfahren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.