Automatische Updates beim Google Chrome deaktivieren bzw. verhindern

Automatische Updates bei einer Software, z.b. beim Google Chrome, zu deaktivieren sollte man eigentlich nicht machen, denn mit diesen Updates werden in der Regel Fehler behoben und Sicherheitslücken geschlossen. Doch in manchen Fällen ist es dennoch sinnvoll zu verhindern das automatisch auf eine neuere Version aktualisiert wird.

Ein möglicher Fall wäre zum Beispiel, wenn in der neuen Version der Software gravierende Fehler auftauchen, die ein vernünftiges Arbeiten nicht mehr erlauben.

Automatische Updates bei Google Chrome abschalten

Beim Browser aus dem Hause Google ist es über die Einstellungen möglich die Funktion des automatischen Updates zu deaktivieren. Dazu öffnet man den Browser und gibt in die Adresszeile den Befehl about:plugins ein.

Chrome Einstellungen automatisches Update

Mit Hilfe dieses Befehls hat man nun Zugriff auf sämtliche Plugins. Wenn man die Liste durchgeht findet man auch den Eintrag Google Update. Jede dieser Optionen besitzt die Möglichkeit über einen Link sie zu deaktivieren.

Google Update deaktivieren bei Google Chrome

Wie im Screenshot zu sehen, kann man einfach bei Google Update den Link Deaktivieren anklicken und die das Plugin wird grau dargestellt und bekommt den Status deaktiviert. Gleichzeitig ändert sich die Option von Deaktivieren und Aktivieren.

Damit ist natürlich klar, das man auf diesem Weg das automatische Update beim Google Chrome auch wieder aktivieren kann. Auf diese Weise ist es möglich zu verhindern, dass sich der Browser selbständig aktualisiert.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.