Junkware Removal Tool: Toolbars entfernen leicht gemacht


Es geht schneller als man denken kann. Einmal bei der Installation einer Freeware oder Demoversion nicht aufgepasst und beim nächste Öffnen des Browsers hat man die Bescherung: eine Toolbar die man nicht haben möchte, lacht einen an.

Manche Toolbars lassen sich über die Systemsteuerung wieder deinstallieren, doch manche eben auch nicht. In jedem Fall hilft die kleine Freeware Junkware Removal Tool.

So wird man Toolbars wieder los

Junkware Removal Tool

Das Junkware Removal Tool ist Freeware und steht deshalb kostenfrei zum Download zur Verfügung. Und es hat noch weitere Vorteile. Nach dem Download führt man einfach die .exe Datei aus. Eine Installation ist nicht notwendig. Das macht auch den Einsatz direkt vom USB-Stick aus möglich.

Wurde das Junkware Removal Tool gestartet, legt es als erste Handlung ein Backup der Registry an, um bei eventuellen Problemen den ursprünglichen Zustand wiederherstellen zu können.

Sicherung der Regstry wieder angelegt

Obwohl die Software nur in Englisch vorliegt, ist die Bedienung kein Problem. Es ist nämlich keinerlei Konfiguration nötig. Das Tool macht nur eine Sache: den PC von Adware, Toolbars und anderen unerwünschten Programmen befreien.

Und dabei geht das Junkware Removal Tool äußerst gründlich vor. Es werden Ordner, Prozesse, Dienste und natürlich auch die Registry durchsucht und die entsprechenden Einträge gelöscht. Wer schon mal versucht hat eine Toolbar manuell komplett vom System zu bekommen, weiß was da für Arbeit drin steckt.

Logfile der entfernten Einträge der Toolbar

Und damit man weiß, was genau gefunden und gelöscht wurde, wird natürlich ein Logfile angelegt. So kann man alle Schritte genau nachvollziehen.

Aber das Junkware Removal Tool kann nur finden und entfernen, was es auch kennt. Aktuell werden bereits über 90 verschiedene Toolbars und ähnlicher Müll erkennt, darunter auch Ask Toolbar, Babylon, Blekko, Conduit, Crossrider, DealPly, Delta, Facemoods / Funmoods, Globasearch, IncrediBar, MocaFlix, MyPC Backup, MyWebSearch, PerformerSoft, Privitize, Qvo6, Searchqu, Snap Do, Web Assistant, WhiteSmoke und Zugo.

Und obwohl das Programm hervorragende Dienste leistet, darf man aber nicht denken nun auf ein Antivirenprogramm verzichten zu können, denn damit hat das Entfernen von Toolbars und Adware rein gar nichts zu tun.

Und sollte man sich mal etwas eingefangen haben, was man auch mit dem Junkware Removal Tool nicht entfernen kann, dann findet man zum Glück auch im Internet noch genügend Foren und Ratgeberseiten, wie z.B. fribbla.de, in denen man Hilfe finden kann.

Download Junkware Removal Tool: http://thisisudax.org/Junkware Removal Tool: Toolbars entfernen leicht gemacht

Das könnte dich auch interessieren

Firefox: Alten Download-Manager wieder aktivieren Seit der Version 20 des Mozilla Firefox gibt es den Download-Manager nicht mehr in der bisher bekannten Form. Das kleine Fenster in dem man den Downlo...
NTLDR fehlt unter Windows: Ursachen und Lösungen Für die Fehlermeldung NTLDR fehlt gibt es mehrere typische Ursachen. In dem folgenden Artikel findet man verschiedene mögliche Ursachen für diesen ner...
msconfig – Einstellungen zum Autostart unter Windows konfigurieren Mit dem System-Tool msconfig lassen sich die verschiedensten Einstellungen rund um Windows ganz einfach an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das Gute ...
Windows XP Rechner schaltet sich nicht allein ab Auch unter Windows XP kann es passieren das sich der Rechner nach dem Herunterfahren nicht selbstständig ausschaltet. Oftmals ist sind bestimmte Mainb...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.