PC-Problem: USB-Gerät wird nicht mehr erkannt

Was kann man machen, wenn ein USB-Gerät wie z.b. ein USB-Stick, der Drucker oder auch die externe Festplatte plötzlich nicht mehr erkannt wird? Für die Lösung dieses Problems bietet Microsoft ein kleines Tool an, das bei der Lösung dieses Problems helfen kann.

Dabei werden alle vorhandenen USB-Geräte aus dem System entfernt, so dass sie bei Bedarf wieder neu erkannt und sauber neu installiert werden können.

Lösung: Wenn das USB-Gerät nicht mehr erkannt wird

Das kleine Tool von Microsoft nennt sich DevCon und kann über die Microsoft-Webseite kostenlos heruntergeladen werden.

Tool wenn USB-Gerät nicht erkannt wird

Nach dem Download kann man die .exe Datei entpacken. Anschließend sollte man die devcon.exe direkt auf C: verschieben/kopieren. So lassen sich die nächsten Schritte leichter durchführen.

Als nächstes benötigt man die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Also einfach im Startmenü unter Alle Programme – Zubehör einen Rechtsklick auf die Eingabeaufforderung ausführen und aus dem Kontextmenü „Als Administrator ausführen“ auswählen.

DevCon starten

Per cd.. wechselt man die Verzeichnisse. Und das macht man so lange, bis man auf C: landet. Hier kann man dann die devcon.exe mit den entsprechenden Parametern ausführen. Im ersten Schritt werden alle USB-Geräte entfernt. Dazu nutzt man den Befehl:

devcon remove =usb

Alle USB-Geräte werden anschließend aus der Systemkonfiguration entfernt. Kann man im nachfolgenden Screenshot schön sehen:

USB-Geräte aus System löschen

Wurden die USB-Geräte entfernt, funktioniert z.b. eine per USB angeschlossene Maus nicht mehr. Und auch andere USB-Geräte nicht, dass sollte man im Vorfeld bedenken. Und damit die USB-Geräte wieder funktionieren, nutzt man folgenden Befehl:

devcon rescan =usb

Wieder beginnt Windows zu arbeiten und versucht alle angeschlossenen USB-Geräte zu erkennen und wieder sauber ins System einzubinden. Kurz darauf funktioniert auch z.b. die Maus wieder. USB-Geräte, wie USB-Sticks oder externe Festplatte werden nun wieder als neue Geräte erkannt und die entsprechenden Treiber installiert.

Auf diese Weise lassen sich Probleme mit den USB-Geräten, dass sie nicht mehr erkannt werden und somit auch nicht mehr funktionieren, mit relativ guten Chancen beheben.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.