Startprotokollierung: Sehen welche Treiber beim Windows-Start geladen werden

Während Windows gestartet wird, werden, unter anderem, jede Menge verschiedener Treiber geladen. Mainboard, Grafikkarte, Sound, USB und andere fallen einem da sofort ein. Und jeder Treiber benötigt natürlich auch etwas Zeit zum Laden.

Wer also seinen Startvorgang optimieren möchte, muss wissen, welche Treiber da genau geladen werden, eventuell lädt Windows ja auch Treiber die nicht mehr benötigt werden.

Geladene Treiber beim Windows-Start überwachen

Doch nicht nur bei der Optimierung des Startvorgangs von Windows ist es interessant zu wissen, welche Treiber geladen werden, auch bei der Fehlersuche kann dieses Wissen hilfreich sein. Funktioniert ein Gerät nicht, kann man kontrollieren, ob der zugehörige Treiber erfolgreich geladen wurde.

Realisieren kann man diese Art der Überwachung von Windows sogar mit einem hauseigenen Tool: msconfig

Dazu öffnet man das Systemkonfigurationstool msconfig einfach über das Ausführen-Fenster. Einfach die Windows-Taste und R gleichzeitig drücken, msconfig eintragen und mit Enter bestätigen.

Windows Startprotokollierung einschalten

Nach einer Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung öffnet sich das Systemkonfigurationstool. Hier wechselt man nun auf die Registerkarte Start und findet dort die Option Startprotokollierung. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert.

Treiber überwachen mit der Startprotokollierung

Um die Startprotokollierung einzuschalten, muss man lediglich das gleichnamige Kontrollkästchen aktivieren. Anschließend die gemachten Änderungen übernehmen und ab dem nächsten Systemstart zeichnet Windows alle Treiber auf, die geladen und auch nicht geladen werden.

Diese Informationen werden in der Datei ntbtlog.txt gespeichert, welche im Windows-Verzeichnis, also in der Regel unter C:\Windows. Diese Datei wird bei jedem Systemstart dann überschrieben, es werden also nicht immer wieder neue Dateien angelegt.

Man hat also immer die Informationen vom letzten Startvorgang von Windows in dieser Datei gespeichert. In dieser Datei erfolgt für jeden Ladevorgang eines Treibers ein Eintrag mit dem Hinweis ob der Treiber geladen wurde oder nicht.

Ist ein wenig unübersichtlich beim Durchschauen aber trotzdem hilfreich, gerade wenn man nach einem bestimmten Treiber sucht und herausfinden möchte, ob er erfolgreich geladen wurde oder nicht.

Benötigt man die Startprotokollierung nicht mehr, kann man sie natürlich auch jederzeit wieder in msconfig deaktivieren.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.