Ad-aware Anleitung | Tutorial Spyware entfernen

Fast jeder Haushalt verfügt heute über einen Internetanschluss. Mit dieser weiten Verbreitung des Internet wächst natürlich auch das Risiko einer Verbreitung von Viren, Würmern und Trojanern. Aber nicht nur Viren und Würmer sind kritisch, ein großes Sicherheitsproblem sind Adware und Spyware.

Das Ausspionieren von persönlichen Daten, Passwörtern oder dem persönlichen Surf-Verhalten sind nur einige Möglichkeiten die von Spyware genutzt werden. Dabei nisten sich unbemerkt Programme auf dem heimischen Rechner ein und laufen ständig, unbemerkt vom Benutzer, mit und sammeln ihre Daten.

Eine andere Form von Adware sorgt beispielsweise dafür das nur bestimmte Webseiten aufgerufen werden können oder das permanent eine bestimmte Webseite geöffnet wird, sobald man den Browser öffnet. Doch man kann sich auch wieder von Spyware und Adware befreien. Dafür gibt es spezielle Tools die praktischerweise auch kostenlos verfügbar sind. Eines dieser Tools ist Ad-aware.

Wie man nun mit Ad-aware seinen Rechner auf den Befall mit Spyware kontrolliert und im Bedarfsfall säubert habe ich hier in folgender Anleitung erläutert:

Das Entfernen von Spyware mit dem Programm Ad-aware gestaltet sich sehr einfach. Der kostenlose Download von Ad-aware ist unter folgendem Link möglich:

http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/0/de10045910-wc.html

Nach dem Start des Programms erhalten sie folgendes Fenster:

Spyware entfernen

Ein Klick auf den Start-Knopf bringt uns zur Auswahl der Scan-Bedingungen. Normalerweise braucht hier nichts verändert werden. Sollten jedoch bereits merkwürdige Probleme oder Effekte auftreten, empfiehlt es sich die Scan-Option Use custom scanning-options zu wählen und dort unter Customize alle möglichen Optionen zu aktivieren.

So wird ein intensiverer Scan durchgeführt. Dieser benötigt aber logischerweise auch mehr Zeit.

Ad-aware Anleitung

Mit einem Klick auf Next startet der eigentliche Scanvorgang. Die Aktivitäten und eventuell gefundene Spyware kann man gut beobachten:

Spyware entfernen mit Adaware

Ist der Scan dann beendet wird das Ergebnis angezeigt. Die Infektionen hier auf meinem Testrechner wurde übrigens durch die Installation des DivX-Codec erzeugt.

Spyware scannen mit Ad-aware

Ein Klick auf Next bringt uns zu einem Fenster in dem die einzelnen Komponenten genau aufgelistet werden.

Ad-aware Scan

Nun einfach die Komponenten auswählen die entfernt werden sollen. In der Regel sind das alle. Sollte auch eine abweichende Startseite festgestellt werden, wird sie auf die Microsoft-Homepage zurückgestellt. Leider werden aber nicht alle Browser Hijacker gefunden.

Ad-aware Auswertung

Nach dem Markieren bringt uns ein Klick auf Next zu einer Sicherheitsabfrage ob die markierten Objekte tatsächlich entfernt werden sollen. Wenn dort mit Ok bestätigt wird, werden die gewählten Einträge ins Quarantäne-Verzeichnis verschoben und können bei Bedarf jederzeit wieder zurückgeführt werden.

Spyware entfernen mit Ad-aware

Im Quarantäne-Verzeichnis kann die Spyware keinen Schaden mehr anrichten. Ich hoffe diese Anleitung war verständlich und hilfreich.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.