Antivirus-Software schnell, einfach und gefahrlos testen

Ein Antivirus-Software sollte auf jedem Rechner installiert und aktiviert sein. Das sollte sich inzwischen eigentlich inzwischen zum Standard geworden sein. Dabei kann jeder Windows-Benutzer selbst entscheiden, ob er eine kostenpflichtige Software oder ein kostenloses Produkt bevorzugt.

Die Frage die sich nun aber stellt ist: Funktioniert mein Antivirus-Programm überhaupt richtig? Nicht das man sich in Sicherheit wiegt und dabei ist der eigene Computer überhaupt nicht geschützt.

Harmloser Test für das Antivirus-Programm

Es gibt eine Möglichkeit die Funktion der installierten Antivirus-Software mit einem harmlosen Test-Virus zu überprüfen. Dabei entsteht keinerlei Gefährdung für den eigenen Rechner. Zum Einsatz kommt dabei die EICAR-Testdatei, die vom European Institute for Computer Antivirus Research (EICAR) speziell für solche Testzwecke entwickelt wurde.

Man öffnet dazu einfach den Editor (Start – Alle Programme – Zubehör) oder ein anderes, bevorzugtes Programm mit dem man Textdateien erstellen kann. Dann trägt man dort folgendes ein:

X5O!P%@AP[4\\PZX54(P^)7CC)7}$EICAR-STANDARD-ANTIVIRUS-TEST-FILE!$H+H*

EICAR-Testdatei für Antivirus erstellen

Diese Textdatei speichert man nun unter dem Namen eicar.com ab. Wichtig ist die Dateiendung .com damit Windows weiß, dass es sich hier um eine ausführbare Datei handelt:

EICAR-Testdatei für Antivirus abspeichern als eicar.com

Und sofort muss das installierte Antivirus-Programm reagieren und den vermeintlichen Virus melden. Die verschiedenen Programme erkennen dabei auch das es sich hier um die EICAR-Testdatei handelt und melden es entsprechend.

Microsoft Security Essentials erkennt und meldet die EICAR-Testdatei

Das auf meinem Rechner hier installierte Microsoft Security Essentials hat die EICAR-Testdatei sofort erkannt und eine entsprechende Meldung ausgegeben. Auch die Entfernung der Datei durch das Antivirus-Programm war problemlos möglich.

Diesen einfachen Test der installierten Antivirus-Software kann jeder gefahrlos ausprobieren, da es sich bei der EICAR-Testdatei ja nicht wirklich um einen bösartigen Virus handelt.

Lese-Tipp   So wird der Windows-PC sicherer

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.