Das wichtigste zum Datenschutz im Internet


Das Internet ist vor allem seit der Entstehung der ersten Social- Media- Kanäle ein fester Bestandteil des Alltags vieler Menschen. Daher ist es nicht selten, dass über Facebook, Twitter und Co. Daten oder Informationen freigegeben werden, auf die jeder zugreifen und die jeder verbreiten kann. Doch wie sicher sind meine Daten im Internet und gibt es Möglichkeiten diese zu schützen? Der folgende Text bietet Ihnen einige hilfreiche Tipps.

Um das Thema „Datenschutz“ überhaupt genauer beleuchten zu können, sollte zunächst der Unterschied zwischen dem Datenschutz und der Datensicherheit klar sein. Während sich der Datenschutz explizit auf personenbezogene Daten bezieht, enthält der Begriff der Datensicherheit sämtliche Daten des Nutzers. Da die Grenzen zwischen den beiden Begriffen jedoch sehr fließend sind, werden sie oft in einem Atemzug genannt.

Datenschutz in Deutschland

Datensicherheit und Datenschutz im Internet

Der Datenschutz ist in Deutschland ein vieldiskutiertes Thema und wird so ernst genommen, wie in fast keinem anderen Land. Durch das Internet und die sozialen Netzwerke wird eine Vielzahl von Daten freigegeben. Da der Nutzer davon meist selbst nichts mitbekommt oder seine Daten unwissend weitergibt, wird hierbei in seine Privatsphäre eingedrungen. Um den Internetnutzern dennoch so viel Privatsphäre und Datensicherheit wie möglich zu bieten, werden Webseitenbetreibern gemäß deutschem Recht verschiedene Pflichten auferlegt.

Demnach muss zunächst jeder Webseitenbetreiber seine Nutzer über eine Datenschutzerklärung darüber informieren, welche personenbezogenen Daten über seine Seite erhoben und gespeichert werden. Weiterhin muss er auf Wunsch des Nutzers kostenlos Auskunft über die erhobenen Daten geben. Sind diese Daten nach Aussagen des Betroffenen falsch, muss er diese sofort berichtigen oder sogar löschen. Damit die Nutzer überhaupt Kontakt zum Webseitenanbieter aufnehmen und sich über diesen informieren können, besteht in Deutschland eine Impressumspflicht.

Maßnahmen zur Datensicherheit

Jedoch hat nicht nur der Webseitenbetreiber die Möglichkeit, die Daten seiner Nutzer zu schützen. Auch Sie selbst können über verschiedene Maßnahmen zur Datensicherheit beitragen. So werden beispielsweise über sogenannte „Cookies“, also kleine Textdateien, Informationen über Ihr Nutzerverhalten abgespeichert und an andere Server vermittelt. Durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten im Browser ist es möglich, diese nach jeder Sitzung im Internet zu löschen. Weiterhin ist es sinnvoll, keine Passwörter im Browser zu speichern. Diese könnten über automatische Berichte an den Betreiber des Browsers weitergegeben werden.

Gut gewählte Passwörter sind ohnehin der Schlüssel zur Datensicherheit im Internet. Daher sollten Sie für die unterschiedlichen Accounts verschiedene Passwörter verwenden und darauf achten, dass diese nicht nur Groß- und Kleinbuchstaben sondern auch Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Dadurch können Passwörter später schwerer entschlüsselt werden.

Verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Netzwerken

Datenschutz in sozialen NetzwerkenEine weitere Sicherheitsmaßnahme besteht in dem verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Netzwerken, wie Facebook und Twitter. Grundsätzlich sollten Sie bei der Nutzung darauf achten, welche Daten Sie von sich preisgeben. Außerdem ist es hilfreich, sich nach jedem Besuch von der Webseite abzumelden, um zu verhindern, dass weitere Daten freigegeben werden. Neue Betriebssysteme erhalten eine sogenannte Funktion des „nach Hause Telefonierens“. Über diese Funktion werden regelmäßige Berichte über den Nutzer an den Systembetreiber gesendet. Es ist ratsam die Funktion abzustellen, um immerhin teilweise das Senden von Berichten zu verhindern.

Vielen Menschen ist nicht bewusst, wie viele Gefahren im Internet lauern. Wer also nicht auf die Datensicherheit im Internet achtet, muss beispielsweise mit einer Zunahme von Spam-Mails rechnen. Noch gravierender wird es, wenn Sie plötzlich private Bilder auf öffentlichen Netzwerken wiederfinden oder Kontodaten von Ihnen gestohlen werden. Aus diesem Grund ist ratsam, das Thema „Datenschutz und Datensicherheit“ ernst zu nehmen und sich zu schützen.

Weitere Informationen zum Thema „Datenschutz und Datensicherheit im Internet“ finden Sie hier. Zudem bietet das kostenlose Ratgeberportal www.datenschutz.org viele weitere Ratgeber, Informationen und eBooks zu Themen, wie Datenschutz in Deutschland& der EU, Datenschutz im Arbeitsrecht sowie öffentlicher Datenschutz.

Über den Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.

Der BvdR. E.V.  ist der Zusammenschluss von Rechtsjournalisten und Rechtsanwälten aus ganz Deutschland, die Rechtsbeiträge zu verschiedensten Themen auf den Portalen arbeitsvertrag.org, scheidung.org, abmahnung.org und rechtsanwaltfachangestellte.org veröffentlichen.

Der Verband wurde im August 2015 von dem Rechtsanwalt Mathis Ruff in Berlin ins Leben gerufen.  Übergeordnetes Ziel ist es, umfassende Informationsportale zu schaffen, auf denen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über sämtliche relevanten Rechtsbereiche in Deutschland informieren können. Zudem wird ein deutschlandweites Anwaltsverzeichnis aufgebaut  und gepflegt. Der Verband sieht sich an dieser Stelle ausschließlich als Informationsplattform und bietet daher keine Rechtsberatung an.

Das könnte dich auch interessieren

Anleitung und Anwendung von SmitfraudFix Eine weite verbreitete Adware ist Smitfraud. Eine der möglichen Auswirkungen sind Fehlermeldungen und der Taskleiste die einen Critical System Error o...
TrueCrypt – Festplatten sicher verschlüsseln Bei TrueCrypt handelt es sich um eine Open Source Software, die je nach Bedarf verschiedene Möglichkeiten zur Verschlüsselung von Daten bietet bis hin...
Kaspersky Security Bulletin 2013 erscheint als kostenloses eBook Das kostenlose eBook „Kaspersky Security Bulletin 2013/2014“ steht zum Download bereit. Es beinhaltet die Rückschau auf das vergangene und die Prognos...
Internet Explorer: AutoVervollständigen für Benutzername und Passwort deaktivier... Besucht man mit dem Internet Explorer eine Webseite auf de man sich einloggen muss, merkt sich der IE den Benutzernamen und das verwendete Passwort. M...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.