Sandboxie – Sicher im Internet surfen und Programme testen

Das Thema Sicherheit stellt, gerade durch das Internet, immer wieder neue Anforderungen an den Computer und auch an den Benutzer. Meist ist beim Betreten einer Webseite nicht auf den ersten Blick klar, ob die Inhalte vertrauenswürdig sind oder nicht. Schnell wird, unbemerkt vom Benutzer, Schadsoftware auf dem Rechner installiert.

Das gleiche kann auch passieren, wenn man neue Software ausprobiert. Doch der Mensch ist nun mal von Natur aus neugierig.

Sandboxie – sichere Testumgebung für Internet und Software

Ein gute Möglichkeit seinen Rechner vor Beeinflussung von außen zu schützen ist eine Art Sandkasten in dem man gefahrlos Programme testen kann oder aber Internetseiten aufrufen kann ohne das Spuren auf dem eigenen PC hinterlassen werden, wie es ja beim normalen Aufruf von Webseiten z.b. der Fall wäre.

Ein Programm das eine solche Testumgebung bereitstellen kann ist Sandboxie. Das kleine Tool ermöglicht es Programme auszuführen ohne das dieses Programme echten Zugriff auf die Festplatte haben. So kann keine Schadsoftware installiert werden oder im Fall des Surfens im Internet, keine Spuren in Form von Cookies oder temporären Dateien hinterlassen werden.

Sandboxie - Sicher im Internet surfen und Programme testen

Das Programm ist in mehreren Sprachen verfügbar, was die ohnehin einfache Bedienung noch weiter erleichtert. In der Sandboxie-Umgebung hat man nach dem Start des Programms einen Sandkasten, die Sandbox-DefaultBox. Weitere könnte man bei Bedarf öffnen. Über einen Rechtsklick auf diese DefaultBox kann man, wie im Screenshot zu sehen, verschiedene Programme starten. Dabei sind Browser, Email-Programm und Windows Explorer per Direktlink zu starten.

Sandboxie - Sicher im Internet surfen und Programme testen

Aber auch andere Programme lassen sich über den Link Programm starten in der geschützten Umgebung von Sandboxie starten.

Ich habe hier mal testweise den Firefox gestartet und Dirks-Computerecke aufgerufen.

Sandboxie - Sicher im Internet surfen und Programme testen

Wie man sehen kann, sieht der Firefox ganz normal aus und lässt sich genauso bedienen, als wäre er nicht in der geschützten Testumgebung gestartet wurden. Nur ein Hinweis im Seitentitel erinnert daran, das dieses Programm im „Sandkasten“ läuft. Cookies und temporäre Dateien gelangen nun nicht auf die lokale Festplatte. Man kann also im Internet surfen, ohne Spuren zu hinterlassen.

Gleichzeitig hat sich auch die Anzeige im Sandboxie-Control-Fenster verändert.

Sandboxie - Sicher im Internet surfen und Programme testen

Hier wird nun unterhalb der Sandbox DefaultBox angezeigt, welche Programme ausgeführt werden. Neben den von Sandboxie benötigten EXE-Dateien auch der gestartete Firefox.

Das Programm Sandboxie ist eigentlich Shareware und nur 30 Tage kostenlos zu nutzen. Allerdings besteht die einzige Einschränkung nach der 30-tägigen Testphase in gelegentlichen Erinnerungen das Programm doch zu kaufen. Ansonsten bleibt Sandboxie komplett funktionstüchtig.

Download Sandboxie: www.sandboxie.com

Sandboxie - Sicher im Internet surfen und Programme testen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.