Sichere Passwörter die man nicht knacken kann

Passwörter muss man heute für die verschiedensten Sachen einsetzen. Dabei kommt es natürlich auch auf die Sicherheit an, schließlich sollte das Passwort nicht leicht zu erraten sein und eine bestimmte Komplexität aufweisen. Denn mit der geeigneten Software lassen sich mehrere Milliarden Passwörter pro Sekunde testen.

Und dafür ist nicht mal ein Supercomputer nötig. Solche Brute-Force kann man mit heutigen Rechnern durchführen.

Sicherheit von Passwörtern überprüfen

Wer ein sicheres Passwort erzeugen möchte, sollte zum Beispiel beachten, dass dieses Passwort mindestens 10 Zeichen enthält und dabei auch Groß- und Kleinschreibung, Zahlen und Sonderzeichen mischen. Hat man ein solches Passwort erstellt, das man sich auch noch merken kann, dann ist es an der Zeit die Sicherheit mal zu testen.

Dafür gibt es z.b. den Online-Dienst PWSecurity.de. Hier kann man sein Passwort nach verschiedenen Kriterien überprüfen lassen:

Passwort Sicherheit überprüfen

Natürlich sollte man nicht sein echtes Passwort hier testen, sondern einfach das vorhandene Passwort etwas abändern ohne aber den Charakter des Passworts zu ändern. Einfach Buchstaben und Zahlen austauschen aber die Sonderzeichen und die Länge des Kennworts beibehalten.

Als Ergebnis bekommt man dann eine genaue Auswertung, wie sicher das Passwort ist und in welchen Bereichen die Schwächen genau liegen. Ebenfalls angezeigt wird die Zeit die man mit der Brute-Force-Methode benötigen würde, um das Passwort zu knacken.

Sicheres Passwort erstellen

Wer möchte kann sich auch per Zufallsgenerator ein sicheres Passwort generieren lassen. Nach ein paar Versuchen klappt es auch mit einem Passwort das wirklich alle Kriterien erfüllt und das ist dann wirklich sicher. Wie man auch schön an der Zeit sehen kann, die man benötigen würde, um das Passwort zu knacken.

Lese-Tipp   Feintuning der Chronik im Mozilla Firefox

Sicher ist dieses Passwort aber man steht halt vor dem Problem sich dieses Passwort auch merken zu können. Denn irgendwo aufschreiben ist ja nicht wirklich sicher. Vor allem nicht auf dem Rechner.

 

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.