Die Wahl des richtigen Antivirenprogramms

Wir schützen uns im Alltag vor Krankheiten oder beugen diesen mit den verschiedensten Mitteln vor. Wir bekämpfen Symptome und Ursachen, damit unsere Beschwerden verschwinden und wir reibungslos funktionieren. Genau so sieht es mit unseren Computern aus, die aus unserem täglichen Leben kaum noch wegzudenken sind. Sie sollten ebenso geschützt werden, damit sie im täglichen Gebrauch funktionsfähig bleiben. Aus diesem Grund gibt es Antivirenprogramme und Virenschutzsoftware.

Die Tricks der Hacker, um unsere Rechner anzugreifen und damit zu schädigen, werden immer einfallsreicher und vor allem aggressiver. Sie haben immer neue Ideen, um an unsere Daten zu kommen und unsere Soft- sowie Hardware zu schädigen.

Gerade, wer sensible Daten auf dem Rechner hat, sollte besonders sorgfältig mit der Auswahl des richtigen Antivirenprogramms sein. Grundsätzlich ist es aber für jeden Internetnutzer sinnvoll, sich vor Hackerangriffen wie Computerviren, Computerwürmern, Malware und Trojanern zu schützen.

Antivirusprogramme im Test

Kriterien zur Wahl des richtigen Antivirenprogramms

Die Auswahl der richtigen Antivirenprogramme und Virenscanner richtet sich in erster Linie nach den Anforderungen des Nutzers. Wer nicht unbedingt beruflich jeden Tag am Computer verbringt, sondern nur ab und zu mal durch das Internet surft, kann sich schon effektiv mit einem einfach Antivirenprogramm schützen.

Wer sich fragt, welcher Antivirenschutz der Richtige ist, sollte sich mit folgenden Faktoren erst mal auseinandersetzen. Weitere ausführliche Informationen geben Fachseiten über Antivirenprogramme, auf denen man sich umfassend informieren kann, wie es auf unserer verlinkten Seite zu sehen ist.

  • Wie oft ist der Computer in Gebrauch?
  • Was möchte ich für ein Antivirenprogramm ausgeben?
  • Sind auf meinem PC viele sensible Daten vorhanden?
  • Versende oder empfange ich häufig sensible Daten?
  • Möchte ich einen oder mehrere Rechner gegen Viren schützen?

Die bekanntesten Antivirenprogramme im Überblick

Zur beliebtesten Antiviren-Software zählen immer noch Kaspersky, McAfee, Norton, G Data, AVG, Avast und ESET. Wobei ESET zuletzt im großen Test der Computerbild über Security Suiten dem einstigen Testsieger Kaspersky glatt den Rang ablief. Als einzige Antiviren-Software hat sich ESET im Vergleich zu den anderen Lösungen in komplett allen Bereichen verbessert.

Die beste Antiviren-Software für Windows 10

Dadurch, dass Windows 10 eine vollwertige Antivirus-Software mitbringt, gilt es zur Zeit als sicherstes Betriebssystem unter den Windows-Versionen. Doch diese lässt in seiner Sicherheit zu wünschen übrig und bietet nicht den optimalen Schutz, den ein PC braucht. Das Magdeburger AV-Test Institut hat nun der serienmäßigen Antivirus-Software von Windows 10 21 Schutzprogramme gegenüberstellt und diese getestet, wie PC-Welt berichtet.

Lese-Tipp   Schadsoftware finden mit dem Norton Power Eraser

Geprüft wurde hier in den drei Kategorien Schutzwirkung, Geschwindigkeit und Benutzbarkeit – als Spitzenreiter bildete sich Bitdefender heraus, dicht gefolgt von Kaspersky und Norton Symantec.

Zum Testergebnis PC-Welt: http://www.pcwelt.de/news/Antivirus-Software-fuer-Windows-10-im-Test-9851562.html

Antivirusprogramm auswählen

Antiviren-Software für den Mac

In der Regel heißt es, dass ein Mac nicht mit einem Antivirenprogramm geschützt werden muss, da der Sicherheitsstandard von Apple extrem hoch ist. Dazu kommt, dass Windows immer noch weiter verbreitet ist und auch aus diesem Grund die Angriffsfläche auf Windows-Systeme eine wesentlich höhere Wahrscheinlichkeit haben.

Dennoch ist auch ein Mac vor Hacker-Angriffen nicht sicher und eine Antiviren-Software bietet zusätzliche Sicherheit. Zu empfehlen sind hier zum Beispiel Norton Security, Kaspersky oder ESET.

Weitere Tipps, um den Mac zu schützen

  • Software immer aktuell halten: regelmäßige Updates halten den Mac immer auf den neuesten Stand.
  • Es sollte immer die neueste Version des Acrobat Readers verwendet werden, damit keine Sicherheitslücken entstehen können.
  • Sichere Passwörter vergeben: es sollten keine einfach Passwörter wie Namen verwendet werden. Sinnvoll sind Passwörter, die aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie aus Zahlen bestehen.
  • Regelmäßiges Backup mit Time Machine: Falls es doch mal Trojaner oder Viren auf den Mac schaffen, kann das System durch das Backup wieder hergestellt werden.

Statistik: Wen würden Sie für die Wiederherstellung Ihres Computers verantwortlich machen, wenn dieser von einem Virus oder Spyware befallen wäre? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Fazit

Eine gutes Antivirenprogramm bietet den optimalen Schutz für jeden PC. Welcher Schutz der richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren und Kriterien wie der Benutzung und den Daten ab. Für die Wahl des richtigen Antivirenprogramms ist es sinnvoll, sich verschiedene Testergebnisse anzuschauen und im Fachhandel beraten zu lassen.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.