WebBrowserPassView: Vergessene Passwörter im Browser auslesen

Sie haben ein Passwort in Ihrem Browser gespeichert und jetzt vergessen wie dieses Passwort lautet? Hier ist eine Lösung für Ihr dieses Problem. NirSoft WebBrowserPassView ist ein kostenloses Passwort-Recovery-Tool, das Ihnen auf einfache Weise die Möglichkeit gibt gespeicherte Passwörter aus verschiedenen Browsern anzusehen. Manchmal ist dieses Tool wirklich sehr nützlich.

Egal ob Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera oder Safari, alle Browser bieten die Möglichkeit Logins, also Benutzernamen und Passwörter komfortabel im Browser zu speichern. Das ist natürlich schön einfach, wenn man sich die Zugangsdaten für die verschiedenen Webdienste nicht merken muss.

Im Browser gespeicherte Passwörter wieder auslesen

Wer seine Passwörter nicht regelmäßig benutzt, vergisst sie auch schnell. Doch im Falle von im Browser gespeicherten Passwörtern bietet das Tool WebBrowserPassView wirklich die Lösung.

WebBrowserPassView: Vergessene Passwörter im Browser auslesen

Nach dem Download und dem Entpacken der ZIP-Datei steht das kleine Programm auch schon zur Verfügung. Es muss nicht installiert werden und eignet sich somit auch hervorragend für den mobilen Einsatz z.b. auf einem USB-Stick. Obwohl die Freeware in Englisch ist, sollten auch nicht englisch sprechende User kein Problem damit haben WebBrowserPassView zu nutzen.

Denn es müssen keine Einstellungen verändert werden. Das Programm fragt automatisch die gängigen Browser, also Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera und Safari ab und listet alle gespeicherten Passwörter mit den zugehörigen Benutzernamen URLs aus.

Zusätzlich erhält man auch noch Informationen wie die Passwort-Stärke, die Feldnamen und in welchem Browser diese Zugangsdaten gespeichert sind. Diese Benutzernamen und Kennwörter lassen sich natürlich auch sichern und als HTML-Datei exportieren.

Das Programm verfügt auch noch über ein paar interessante zusätzliche Funktionen. So lässt sich beispielsweise das im Firefox verwendete Master-Passwort eingeben, falls im Firefox ein solches hinterlegt ist. Auch lassen sich bestimmte Profile oder Installationsordner festlegen.

Insgesamt kann man sagen: WebBrowserPassView von NirSoft sollte auf keinem Notfall-USB-Stick fehlen. Und da dieses kleine Tool Freeware ist, sollte die Entscheidung auch niemanden schwer fallen.

Kostenloser Download WebBrowserPassView: www.nirsoft.net



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.