Allnet Flat: Wirklich für jeden sinnvoll?

Eine Allnet Flat zu haben bedeutet, gegen Entrichtung einer monatlich gleichbleibenden Grundgebühr eine unbegrenzte Kapazität an Gesprächsminuten nutzen zu können; also ohne Limit ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze telefonieren zu können. Ausgenommen sind hierbei Auslandsgespräche, Anrufe bei Servicehotlines und bei der Auskunft.

In der Regel ist in einer Allnet Flat auch unlimitiertes Surfen im Internet möglich, zumeist mit einem Datenvolumen von 500 MB bei einer Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s. SMS sind hier normalerweise nicht enthalten. Entsprechende Flatrates können gegen einen bestimmten Aufpreis jedoch hinzugebucht, was das unbegrenzte Versenden von SMS ermöglicht.

Was genau in den einzelnen Allnet Flats inbegriffen ist, kann zwischen den verschiedenen Anbietern variieren. Daher sollte man sich genau informieren, um so Kostenfallen zu entgehen, in die durch Unwissenheit getappt werden könnte.

Was sollte bei Allnet Flats beachtet werden?

Allnet Flat: Wirklich für jeden sinnvoll?Die einzelnen Anbieter realisieren ihre Flatrates in verschiedenen Netzen. Daher können sich Unterschiede hinsichtlich der Empfangsmöglichkeit, der Geschwindigkeit und des Preises ergeben. Deswegen sollte man bereits vor Vertragsabschluss klären, was von den einzelnen Netzen erwartet werden kann. Legt man besonderen Wert auf den reibungslosen Zugang zum Internet, sollte man sich genau informieren, ab welchem genutzten Datenvolumen die Geschwindigkeit beim Surfen gedrosselt wird.

Diese Drosselung kann, je nach Anbieter, nach 250 MB oder auch erst nach 2GB erfolgen. Weiterhin sollte abgeklärt werden, ob eine Mindestvertragslaufzeit besteht. Deren Vorhandensein kann die monatliche Grundgebühr zwar senken, jedoch ist man dann eine bestimmte Zeit an den Anbieter gebunden. Regulär belaufen sich diese Fristen auf 24 Monate. Möchte man sich Flexibilität erhalten und gegebenenfalls zu günstigeren oder besseren Verträgen wechseln, kann ein Tarif mit monatlicher Kündigungsfrist gebucht werden.

Hierfür fallen pro Monat dann ca. 5€ mehr Kosten an. Die Höhe der Grundgebühren für Allnet Flats belaufen sich in Deutschland auf ca. 20 € (z.b. unter www.yourfone.de )  bis 100€, je nach Anbieter und Konditionen.

Für wen sind Allnet Flats wirklich sinnvoll?

Von einer Allnet Flat profitieren vor allem:

  • Viel-Telefonierer (häufige und/oder langandauernde Gespräche, wobei man selbst häufig Anrufe tätigt und nicht nur angerufen wird)
  • Personen, deren Handyrechnung sich jeden Monat auf über 20€ beläuft
  • Personen, die häufig in fremde Handynetze telefonieren
  • Personen, die auf einen Festnetzanschluss verzichten und nur noch ihr Handy nutzen wollen
  • Personen, die häufig mit dem Smartphone im Internet surfen möchten

Abgeraten werden kann hingegen, wenn keiner der genannten Punkte zutrifft.

Daher sollte man ehrlich zu sich selbst sein und sich kritisch hinterfragen, ob man die Option, unbegrenzt zu Telefonieren und im Internet zu Surfen, tatsächlich braucht und das Volumen ausnutzt, oder, ob man nur die Möglichkeit schätzt, theoretisch alles unlimitiert nutzen zu können.

Statistiken belegen beispielsweise, dass im Durchschnitt 13 € monatlich für die Handynutzung anfallen. Folglich schöpfen etliche Personen ihr Allnet Flat Volumen nicht aus und zahlen deswegen eigentlich zu viel. Ein Vergleich verschiedener Anbieter sowie deren Kosten und Vertragskonditionen, kann die Entscheidung erleichtern und dabei helfen, für sich selbst das am besten geeignetste Angebot zu finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.