Diese Streaming-Apps musst du haben

TV-Streaming ist mittlerweile eine echte Alternative zum herkömmlichen Kabel-, Antennen- oder Satellitenfernsehen. Aber bei allen anderen Unterhaltungsmedien hat das Streaming zum Teil den altgedienten Technologien den Rang abgelaufen. Daher haben wir für euch die bekanntesten Dienste einmal genauer unter die Lupe genommen.

Mittlerweile besitzt fast jeder Haushalt einen Internetzugang und seitdem die Internetleitungen auch eine ordentliche Geschwindigkeit garantieren, hat sich auch der Markt für Unterhaltungsmedien geändert. Während wir früher noch Filme kaufen oder in der Videothek leihen mussten, können wir diese heute On Demand beziehen. Genauso verhält es sich auch mit Videospielen. Denn damit man diese spielen konnte, musste zunächst eine Hardware mit der entsprechenden Datei erworben werden.

Streaming-Apps – Die musst du haben

Streaming App Spotify

Heute lassen sich viele Spiele einfach über den Browser oder eine spezielle App starten. So auch das neueste Angebot Live Beyond Live aus dem Hause Mr Green, einem Anbieter für virtuelles Glücksspiel. Bei Live Beyond Live handelt es sich um ein virtuelles Live Casino mit einer Multi-Table Umgebung mit Live-Dealer, in der man sich mit einem Avatar frei bewegen kann. Im Gegensatz zu anderen virtuellen Casinos sitzt du hier gemeinsam mit anderen Spielern, deren Avatare durch Mimik und Gestik das Spielgeschehen kommentieren.

Wer wiederum mehr Lust auf Musik hat, der sollte selbstredend Spotify nutzen. Der Marktführer beim Musikstreaming bietet Nutzern einen kostenlosen Zugang sowie einen zahlungspflichtigen Premium-Account. Der Gratis-Account ist ganz ordentlich und gefällt mit einer großen Musik-Auswahl. Voraussetzung für die Nutzung ist aber natürlich ein Internetzugang. Wer seine Lieblingslieder auch unterwegs und offline hören möchte, muss sich einen kostenpflichtigen Premium-Account anlegen. Die Streaming-Qualität ist hierbei noch einmal etwas besser und die Lieder können auf dem portablen Endgerät abgespeichert werden.

Fernsehen über das Internet

Internetfernsehen ist seit Jahren ohnehin allgegenwärtig. Schließlich will man nicht nur auf dem heimischen Sofa seine Lieblingsprogramm schauen, sondern auch dann, wenn man vielleicht nicht gerade zuhause ist. Mit dem Streamingdienst Zattoo kann man von jedem beliebigen internetfähigen Gerät aus auf das aktuelle Fernsehprogramm zugreifen und das mit nur einem einzigen Account. Dieser ist zwar kostenpflichtig, garantiert aber 36 Sender in HD-Qualität. Darüber hinaus stehen viele Sendungen auch nach der Ausstrahlung auch auf Abruf zur Verfügung. Wie gesagt, der Account kostet, die App an sich ist aber kostenfrei.

Fussball per Streaming App

Bundesliga per Streaming App

Alle Sportfans aufgepasst! Mit DAZN könnt ihr beinahe allen europäischen Fußballligen live sehen. Neben Fußball finden sich unter anderem die Handball Bundesliga die NBA, NFL, Tennis, Motorsport, Boxen, Eishockey, Rugby, Darts oder auch die etwas exotischeren Pferderennen im Portfolio. Das Angebot ist kostenpflichtig. Im Rahmen eines Gratismonats aber kann das Angebot getestet werden, danach wird eine überschaubare Pauschale für das Streaming-Abonnement fällig.

Wer Serien und Filme auf Abruf sehen möchte, der kommt an Netflix nicht vorbei. Aufgrund fehlender Lizenzen ist das Angebot für den deutschen Markt zwar dürftiger, als für den US-amerikanischen – dafür aber stimmt die Qualität der Videos und mit den Eigenproduktionen aus dem Hause Netflix, hat der Anbieter nicht nur einen ganz neuen Trend in Gang gesetzt, sondern garantiert auch ein wahrhaft Hollywoodreifes Serienvergnügen.

Hat Dir der Artikel geholfen? Dann teile ihn mit anderen!

Stand: 11.12.2018 um 09:47 Uhr, * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API