Knicket – Die Suchmaschine für Apps jeder Art

Apps suchen und finden – ganz bequem über eine App Suchmaschine. Knicket ist so eine Suchmaschine, die die großen App Stores durchsucht, um alle zu einer Suchanfrage passenden Apps zu präsentieren.

Über Knicket

Screenshot Knicket Suchmaschine für Apps

Die Suchmaschine Knicket stammt aus einer deutschen Entwicklerschmiede und bietet den Benutzern die Möglichkeit, sowohl Apps für Apple-Geräte als auch für Smartphones und Tablet-PCs zu suchen, die das Betriebssystem Android verwenden. Dafür bietet die Suchmaschine unter anderem verschiedene Filter an, nach denen man seine Suche eingrenzen kann.

Wenn sich ein Benutzer für ein Betriebssystem – also iOS oder Android – entschieden hat, wird man zur jeweiligen Knicket-Suchmaschine weitergeleitet. Auf der Seite werden dann bereits erste Empfehlungen unabhängig von irgendeiner Sucheingabe angezeigt. So sieht man beispielsweise direkt auf der Startseite drei Charts für Apps – kostenlose, kostenpflichtige und gesammelte App-Charts – und dann die derzeit populärsten Apps direkt anwählen. Neben den Empfehlungen für die beliebtesten und die besten Android Apps setzt Knicket allerdings auf seine umfangreichen Suchoptionen.

Suchen mit Knicket

Das Suchen bei Knicket ist denkbar einfach: als Benutzer gibt man lediglich ein Schlagwort, eine Kategorie oder einen konkreten Titel in das Suchfeld ein und die Suchmaschine zeigt alle zutreffenden Ergebnisse an. Da aber beispielsweise eine Suche nach Schlagworten mehrere tausende Suchergebnisse erbringen kann, bietet Knicket diverse Filter-Möglichkeiten ein, um eine Suche zu verfeinern. Die wichtigste Funktion ist dabei der Preis-Regler unter dem Suchfeld.

Dieser ermöglicht es, die Preis-Spanne der gesuchten Apps einzustellen, angefangen bei 0 Euro über einen Preis von 2,99 Euro bis hin zu gar keinem Preislimit. Mithilfe des Preis-Reglers lässt sich die Summe der angezeigten App-Ergebnisse bereits von einigen Tausend auf einige Hundert reduzieren. Um die Suche noch weiter zu verfeinern, kann man unter anderem die Alterseinstufungen oder Bewertungen als Suchfilter einstellen.

Lese-Tipp   Update: Google Maps für Android Version 9.26.1 veröffentlicht

Darüber hinaus ist bei Knicket auch möglich, solche Apps auszublenden, die In-App-Einkäufe anbieten, damit man eventuellen „Kauffallen“ von vornherein aus dem Weg gehen kann.

Von der Suche zur App

Knicket bietet die Apps nicht selbst an, sondern dient lediglich zur Erleichterung der Suche. Wenn man also auf eine gesuchte App klickt, wird man zunächst zur Info-Seite der jeweiligen App weitergeleitet. Hier kann man neben einer Beschreibung der App auch die nötigen Systemanforderungen anschauen. Darüber hinaus wird in einer Art Cluster-Muster ein Sortiment anderer Apps angezeigt, die ebenfalls für einen Benutzer interessant sein könnten.

Für den eigentlichen Kauf einer App wird dann ein Button angeboten, mit dem man sich zum jeweiligen Store direkt weiterleiten und die App dann schließlich mit den eigenen Benutzerdaten einkaufen kann. Eine Einrichtung eines Benutzerkontos bei Knicket ist dafür nicht notwendig.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.