Massen-SMS als Marketingmaßnahme – Die Technik dahinter

Das Smartphone ist längst zum ständigen Begleiter der meisten Menschen geworden. Neben der Kommunikation mit anderen Menschen, dient es als Informationsquelle, Planer, Navigationsgerät, Spielkonsole, Fotoapparat und vieles mehr. Studien haben belegt, dass Deutsche durchschnittlich alle 5 bis 10 Minuten einen Blick auf ihr Mobiltelefon werfen und eingegangene Nachrichten größtenteils bereits innerhalb der ersten Sekunden nach dem Eintreffen lesen.

Das machen sich auch viele Unternehmen zunutze, die Textnachrichten als beliebtes Werbemittel einsetzen. Welche Vorteile hat das SMS in einem guten Marketing-Mix? Und was kann die Technik hinter der Strategie?

SMS Marketing – Warum es funktioniert!

Massen-SMS als Marketingmaßnahme
Foto von Adem AY auf Unsplash

Die erste SMS wurde bereits 1992 versendet und das Medium hat seitdem eine wahre Erfolgsgeschichte hingelegt. Einer der wichtigsten Gründe für den Einsatz von SMS als Werbemittel ist die hohe Öffnungsrate von Textnachrichten. Mit rund 95 Prozent ist es eine sehr gute Möglichkeit, mit der eigenen Zielgruppe in Kontakt zu kommen. Ganze 90 Prozent der SMS werden von den Empfängern und Empfängerinnen sogar innerhalb der ersten drei Minuten gelesen.

Auch die Reaktionsrate ist bei den beliebten Textnachrichten hoch. Viele Unternehmen nutzen die SMS dafür, ihre Kunden mithilfe eines Links auf ihre Seite zu locken oder sie zu einer anderen Interaktion zu motivieren.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das SMS im Gegensatz zu Flugblättern oder Online-Bannern in der Regel komplett gelesen wird. Marketer, die die wichtigen Fakten kurz und prägnant auf den Punkt bringen, können so einfach ihre Ziele erreichen. Die optimale Zustellbarkeit von durchschnittlich 99,9 Prozent bei SMS-Kampagnen unterstützt diesen Fakt. Im Gegensatz zur Postwurfsendung via E-Mail gibt es bei der SMS keinen Spam-Ordner und die werbewirksame Botschaft kommt bei fast allen Kunden direkt auf das Smartphone.

Aufgrund dieser Faktoren und der durchaus niedrigen Kosten trotz direkter Kontaktaufnahme mit extrem hoher Sichtbarkeit sind die Massensendungen der SMS zum beliebten Add-on in einem guten Marketing-Mix geworden und werden auch in Zukunft erhalten bleiben.

SMS Marketing
Foto von LinkedIn Sales Solutions auf Unsplash

Die Technik hinter der Marketingstrategie

Die SMS als Marketingtool ist nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil führende Anbieter Systeme entwickelt haben, die sich einfach und sicher in die technischen Planungs- und Durchführungstools der Marketingbüros einbinden lassen. Beste SMS API kann dabei ganz einfach und schnell in die nutzende Website oder Software eingespielt werden.

Mittels HTTPS API können die Nachrichten vollautomatisiert aus der eigenen Software versendet werden. Unternehmer erhalten durch den Service neben der Versandbestätigung auch den Zustellstatus und können so den Nutzen der Werbemaßnahme noch wirksamer bewerten. 

Die Technik macht es aber auch möglich, die Werbe-SMS via E-Mail zu verschicken. Dafür müssen die Zugangsdaten und der Empfänger im Betreff eingesetzt werden. Mithilfe einer CSV-Datei können die Werbeinformationen sogar an mehrere Empfänger gleichzeitig versendet werden.

Zu guter Letzt können auch Antworten der Kunden und Kundinnen zurück in das System gespeist werden, um die erhaltenen Daten direkt aus der eigenen Software weiterzuverarbeiten. So können beispielsweise Chats mit Kunden initiiert oder automatisierte Abläufe gesteuert werden.

Es gibt viele Gründe, die für das SMS als Marketingtool sprechen. Die Technologie hinter der Massen-SMS ist sehr ausgereift. Durch die Möglichkeit das fremde Programm einfach in das eigene System zu übertragen wird direkte Zielgruppenansprache unkompliziert möglich. Auch die Möglichkeit geogetargetet  werben zu können ist ein besonderes Highlight SMS, die immer noch hoch im Kurs steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert