Die schmutzige Wahrheit: Unsere Mobiltelefone wimmeln vor Bakterien

Sie werden überrascht sein, wie schmutzig Ihr Handy ist und den herkömmlichen Toilettensitz um das 10-fache übertrifft. Ekelhaft. Es ist auch schmutziger als der Boden Ihrer Schuhe oder die Innenseite der Futternäpfe Ihres Hundes. Studien zeigen immer wieder, dass unsere Smartphones krankheitsverursachende Mikroben und sogar Fäkalien enthalten.

Leider sind diese Geräte aufgrund der ständigen Verwendung von Mobiltelefonen, und einiger anderer Faktoren, eine Brutstätte für Keime und Bakterien.

Was auf unseren Handys ist

Hygiene auf dem Handy

Warum sind unsere Telefone so schmutzig? Einer der Hauptgründe ist unser eigenes Verhalten. Der Durchschnittsmensch überprüft sein Handy etwa alle 12 Minuten, also 80 Mal am Tag. Das bedeutet, dass unsere Hände ununterbrochen auf unseren Geräten sind und sie begleiten uns wahrscheinlich bei fast jeder Besorgung und Aktivität, vielleicht sogar beim Toilettengang.

Während Sie sich selbst als eine besonders saubere Person betrachten könnten, sind Ihre Hände eigentlich einer der schlimmsten Verursacher von Verschmutzungen. Sie sind ständig im Einsatz und berühren alles – von Türgriffen über Bargeld bis hin zu Wasserhähnen.

Auf dem Weg dorthin sind Ihre Hände in der Lage, eine enorme Mengen an Keimen zu sammeln. Von den Fingerspitzen bis zum Ellenbogen finden Sie durchschnittlich 2 und 10 Millionen Bakterien. Und man kann auch nicht darauf vertrauen, dass andere Menschen sauber sind.

Untersuchungen zeigen, dass 95% der Menschen ihre Hände nicht richtig waschen. Wenn Sie Kollegen die Hand schütteln oder etwas berühren, das jemand anderes jemals berührt hat, gibt es ein ernsthaftes Keimpotenzial. Unser Telefon ist ein Nährboden für eine Vielzahl von verschiedenen Organismen; eine wissenschaftliche Studie hat in 51 Smartphone-Proben rund 7.000 Bakterienarten entdeckt.

Das Telefon schneidet noch schlechter ab

Das typische Mobiltelefon trägt über 25.000 Bakterien pro Quadratzentimeter. Dieses ist schmutziger als eine Küchenzeile (mit 1.736 Bakterien pro Quadratzentimeter), der Futternapf Ihres Hundes (2.110 Bakterien pro Quadratzentimeter) und sogar der gängige Türknauf (8.643 Bakterien pro Quadratzentimeter). Und natürlich die schockierendste aller Fakten: Ihr Telefon ist schmutziger als ein Toilettensitz.

Krankheiten und Beschwerden können sich über Oberflächen unserer Telefone ausbreiten

E. coli

In einer Studie wurden 16% der untersuchten Telefone mit E. coli nachgewiesen. Dies ist eine Art von Bakterien, die im Darm leben und über Fäkalien übertragen werden können. Es verursacht Beschwerden wie Lebensmittelvergiftung, Durchfall oder vereinzelt schwerwiegendere Krankheiten.

Staphylococcus Aureus

Ein weiteres häufiges Bakterium auf Handys ist Staphylococcus aureus. Diese Bakterien können schädlich sein oder nicht, je nach Stamm, aber bestimmte Arten sind für Stapelinfektionen verantwortlich – typischerweise kleinere Hautinfektionen, die mit Antibiotika behandelt werden können.

Grippe

Niemand will die Grippe bekommen, aber dieser Virus kann über ein mobiles Gerät zu Ihnen gelangen. Die Erreger sind in der Lage auf Oberflächen bis zu 24 Stunden zu überleben. Um diese Ansteckung zu vermeiden, lassen Sie das Telefon am besten regelmäßig reinigen.

Clostridium difficile

Diese Bakterien können zu unangenehmen Durchfallerkrankungen führen.

Halten Sie Schmutz und Verunreinigungen von Ihrem Gerät fern

Teilen Sie Ihr Handy nicht mit anderen

Bakterien und Viren werden beide durch Kontakt mit anderen verbreitet, und das Vorhandensein dieser Mikroben auf Ihrem Telefon ist ein Schlüsselfaktor, um diesen Kontakt zu erleichtern.

Nehmen Sie Ihr Handy nicht mit auf die Toilette

Es ist schockierend, wie viele von uns zugeben, dass sie beim Toilettengang ihr Telefon benutzen. Leider ist das Badezimmer eine sehr unsaubere Umgebung und könnte für die meisten der Bakterien verantwortlich sein, die auf unseren Telefonen landen. Experten sagen, dass das Unterbrechen dieser Praxis der Schlüssel zur Keimminimierung ist.

Benutzen Sie Ihr Handy nicht während des Essens

Wenn Sie weniger Bakterien auf Ihr Handy übertragen möchten, ist es ratsam, das Gerät während der Mahlzeiten zur Seite zu legen.

Infografik Hygiene auf dem Handy
Infografik von meintrendyhandy.de