Home / Mobil / Samsung Gear S3 frontier Smartwatch im Test

Samsung Gear S3 frontier Smartwatch im Test

Mittlerweile ist es zum Trend geworden, dass keine normale Uhr mehr getragen wird, viel lieber wird eine sogenannte Smartwatch benutzt. Das ist im Groben ein kleiner Computer, der neben der Hauptfunktion, dem Anzeigen der Urzeit, noch die Möglichkeit bietet, Musik zu steuern, Nachrichten zu lesen oder über das Wetter informiert zu bleiben. Heute gibt es eine Vielzahl von Anbietern und Modellen, und so ist es nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten.

Im Folgenden soll die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch genauer vorgestellt werden, du erfährst etwas über die technisches Details genauso wie über die Vor- und Nachteile des Produktes.

Technische Daten der Samsung Gear S3 frontier Smartwatch

Samsung Gear S3 frontier SmartwatchIn diesem ersten Abschnitt werden dir allgemein Informationen über das Modell sowie die technischen Daten dargestellt, damit du schon mal einen ersten Eindruck vom Produkt hast. So kannst du schon auf den ersten Blick entscheiden, ob die Uhr was für dich ist oder nicht.

Samsung hat das Modell Ende 2016 auf den Markt gebracht und dabei mehrmals überarbeitet und verbessert. Im Inneren der Uhr befindet sich ein handelsüblicher aktueller Smartwatch Prozessor (der hauseigene Dual-Core-Prozessor Exynos 7270 mit 1 GHz), der sehr schnell und stabil arbeitet.

Der Akku hält laut Angaben des Herstellers fünf bis sieben Tage, danach muss er über das mitgelieferte Kabel aufgeladen werden. Allerdings ist das nur bei den wenigsten Nutzern der Fall. Realistisch sollte man hier von max. 2 Tagen ausgehen.

Des Weiteren verfügt das Produkt über einen Bluetooth Empfänger, über den es natürlich möglich ist, die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch mit dem Handy zu verbinden. Dies verläuft ohne Probleme und funktioniert mit jedem Android Handy, egal von welcher Marke.

Die Abmessungen betragen 1,3 cm in der Länge, 4,9 cm in der Breite sowie 4,6 cm in der Höhe. Damit ist das Produkt von Samsung im Vergleich mit anderen Modellen relativ groß. Zu guter Letzt muss hier noch über den Lieferumfang gesprochen werden. Dieser fällt nicht allzu groß auf und ist auf ein Minimum reduziert.

Neben dem Hauptprodukt an sich, der Samsung Gear S3 frontier Smartwatch, findest du ein Ladekabel und eine kleines Handbuch. Dieses reicht aber wirklich nur für die ersten Schritte, wenn du mehr über die Bedienung wissen möchtest, musst du dir das Handbuch auf der Website des Herstellers herunterladen.

Verarbeitung und Ausstattung

Neben der Funktionalität ist die Verarbeitung eines Produktes sehr wichtig, denn sie sagt aus, wie lange es am Schluss hält und ob es überhaupt gefällt. Wenn du einen ersten Blick auf die Materialien wirfst, wird dir absolut nichts Ungewöhnliches auffallen. Alles ist sehr gut verarbeitet, wirkt als Ganzes und Fehler sind keine zu erkennen. Auch bei näherer Betrachtungsweise ist zu erkennen, dass Samsung hier sehr viel Mühe hineingesteckt hat, ein gutes Produkt auf den Markt zu bringen, welches durch eine hohe Produktqualität punkten kann.

Ob einem das mitgelieferte Armband gefällt, ist natürlich Ansichtssache, doch dieses lässt sich beliebig oft wechseln und tauschen, sodass du dir deine Uhr so gestalten kannst, wie du sie gerne haben möchtest. Solche Armbänder kannst du bei den gängigen Geschäften wie zum Beispiel Amazon erwerben. Mittlerweile gibt es auch Angebote, dass das Armband komplett selbst nach den eigenen Vorstellungen designet wird, um eine individualisierte Uhr zu tragen.

Vorteile der Samsung Gear S3 frontier Smartwatch

Samsung Gear S3 frontier Smartwatch in LadeschaleDa du nun in der Theorie über die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch Bescheid weißt, ist es an der Zeit, die Vor- und Nachteile zu nennen, damit deine Kaufentscheidung erleichtert wird. Wie gerade schon beschrieben, zählt die Verarbeitungsqualität definitiv zu den positiven Aspekten, du wirst merken, dass sich die Entwickler hier einfach Mühe gegeben haben.

Des Weiteren ist aber auch die Funktionalität hervorzuheben. Wenn du dir eine Smartwatch kaufst, willst du natürlich nicht nur die Uhrzeit ablesen können.

Mit dem AMOLED-Display, das immer im angeschalteten Zustand ist, kannst du auf einen Blick auf die wichtigsten Funktionen zugreifen, die du vorher selbst bestimmt hast. Ebenso ist es möglich, das Ziffernblatt aus einigen Vorlagen selbst auszusuchen. Nicht vergessen werden darf auch die gute Verbindung mit Android, insbesonders mit Handys von Samsung.

Um die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch mit deinem Smartphone zu verbinden, lädst du dir zunächst die passende App aus dem Google Play Store herunter. Dann musst du nur noch den Anweisungen der App Folge leisten, und innerhalb weniger Minuten ist die Uhr eingerichtet und fertig zum Tragen.

Zu guter Letzt kann noch der Komfort positiv hervorgehoben werden, die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch fühlt sich weich und sehr angenehm an.

Nachteile gibt es aber auch

Auch wenn es schwer fällt, einen wirklichen Nachteil zu finden, fällt das Gewicht der Uhr dennoch etwas auf. Sie ist nicht ganz so leicht, wie man sich das vielleicht gewünscht hätte. Doch bei der verbauten Technik ist dies auch gar nicht verwunderlich, und so ist das Ganze nur Meckern auf hohem Niveau.

Fazit – Samsung Gear S3 frontier Smartwatch

Alles in allem lässt sich also sagen, dass die Samsung Gear S3 frontier Smartwatch zu den besten intelligenten Uhren gehört, die derzeit auf dem Markt zu finden sind. Hier stimmen sowohl die Qualität und die Funktionalität, sodass das Produkt auf jeden Fall empfohlen werden kann.