Smartwatch – Was ist das und was kann man damit machen?


Der Begriff „Smartwatch“ stammt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „schlaue Uhr“. Doch was ist damit gemeint? Damit ist eine elektronische Armbanduhr gemeint, die über zusätzliche Funktionen verfügt. Diese werden über zusätzliche Sensoren, sogenannte Aktuatoren (die zum Beispiel für Vibrationen genutzt werden) sowie digitalen Fähigkeiten gewährleistet.

Vor allem der letzte Punkt ist in unserer heutigen digitalen Welt entscheidend. Denn mit einer Smartwatch ist es möglich, im Alltag schnell auf die Vorteile eines Computers zugreifen zu können.

Etwas Vorsicht ist beim Erwerb einer Smartwatch stets geboten. Denn häufig werden aus Marketinggründen sogenannte Superwatches oder Activity Tracker als Smartwatch beworben. Doch dies ist nicht der Fall, denn diese Uhren verfügen zwar über mehr Funktionen als eine herkömmliche Armbanduhr. Es handelt sich hierbei aber um vorinstallierte Programme, die sich im Gegensatz zur Smartwatch nicht weiter erweitern lassen.

Schaut man sich hier die Preisspanne von 25 – 500 Euro an, wird klar, dass da nicht die gleichen Funktionen angeboten werden können.

Was kann eine Smartwatch?

Was kann eine Smartwatch

Allgemein betrachtet ist eine Smartwatch primär für Privatanwender gedacht. Allerdings werden sie vermehrt auch im Berufsleben genutzt. Ihre Möglichkeiten zeigt sich am besten, wenn der sportliche und gesundheitliche Bereich betrachtet werden.

Die Möglichkeiten einer Smartwatch sind hervorragend für den Sport geeignet. Durch die technischen Möglichkeiten kann die Herzfrequenz und der Puls gemessen, sowie Bewegungen aufgezeichnet werden. Dies ist ideal, um das eigene Training effizienter zu gestalten. Zudem kann mit dieser Messfunktion der ideale Trainings- und Pulsbereich ermittelt werden.

Eine weitere Möglichkeit ist durch die Sensorik gegeben, die des Öfteren im gesundheitlichen Bereich eingesetzt wird. Weicht etwas vom Normalfall ab im Verhalten einer Person (zum Beispiel, wenn eine ältere Person stürzt) kann ein Notsignal abgeschickt werden. Des Weiteren werden Smartwatches genutzt, um Herzrhythmusstörungen schnell lokalisieren zu können. Es existieren bereits Modelle auf dem Markt, mit denen der Blutdruck gemessen werden kann. Somit können schnell Gegenmaßnahmen eingeleitet werden, die das Leben des Betroffenen retten können.

Weitere typische Anwendungen einer Smartwatch sind das Vorlesen der Uhrzeit. Zudem kann die Smartwatch so eingestellt werden, dass diese die Person an Termine erinnert. Des Weiteren kann eine Smartwatch als eine Art Verlängerung des Smartphones gesehen werden. Beispielsweise kann eine Smartwatch ein Signal an das Smartphone senden, wenn es verlegt wurde. Durch dieses Signal kann das Smartphone schneller gefunden werden. Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Smartwatch als eine Art Sammelordner fungieren kann, um sensible Daten wie Passwörter etc. freischalten zu können.

Weitere Funktionen sind telefonieren, das Versenden und Empfangen von E-Mails, das Aufnehmen von Video- sowie Fotoaufnahmen etc. Mit einer SIM-Karte kann eine Smartwatch ebenfalls ausgerüstet werden. Ist dies der Fall, können einzelne Funktionen separat vom Smartphone genutzt werden. Eine Möglichkeit wäre es, einen Notruf abzusetzen. Rettungskräfte könnten in diesem Szenario die Smartwatch orten, was zu schnellerer Hilfe führen würde.

Welche Funktionen eine Smartwatch besitzt, ist natürlich stark vom jeweiligen Modell abhängig. Sie können aber insgesamt den Alltag erleichtern und in Krisensituationen eine hilfreiche Stütze sein. Allgemein ist hier die Tendenz erkennbar, dass die Uhren immer mehr Funktionen haben. Zeitgleich werden sie stellenweise auch billiger, so dass sie durchaus das Zeug dazu haben, genauso alltäglich zu werden wie heutzutage das Smartphone.

Lohnt sich eine Smartwatch für mich?

Lohnt sich eine Smartwatch für mich

Dies muss meines Erachtens eine individuelle Entscheidung bleiben. Denn Smartwatches sind einerseits nützliche Helfer im Alltag, die vieles erleichtern können. Andererseits sind sie natürlich ein Gegenstand, die Geld kosten. Hier muss jede Person selbst entscheiden, ob die hier geschilderten Vorteile ihr Geld wert sind oder nicht.

Für die Unschlüssigen wäre es eine Alternative, etwas Zeit verstreichen zu lassen. Da die Smartwatch im Großen und Ganzen billiger und zeitgleich leistungsfähiger wird, könnte dies eine Kaufentscheidung erleichtern.

Es sollte generell abgewogen werden, in welchem Bereich eine Smartwatch hilfreich sein könnte.

Für einen viel beschäftigten Manager kann die Uhr Arbeitsprozesse optimieren und somit im Idealfall mehr Freizeit ermöglichen. Hier wäre eine Anschaffung eher eine Investition, als ein schlichter Kauf.

Im privaten Rahmen sind die Uhren interessant für Sportler, die sich verbessert möchten oder aber Kranke, die behutsam mit ihrer Gesundheit umgehen müssen.

Zusammenfassung und Fazit

Die Smartwatch ist ein weiteres nützliches Gimmick im Alltag, die Stress vermindern und wichtige Daten sammeln kann, um die persönliche Gesundheit aufrechtzuerhalten. Daher ist es meiner Meinung nach sinnvoll, sich über kurz oder lang eine Smartwatch zu kaufen.

Gerne vergleiche ich dies mit einem Schweizer Taschenmesser. Es fehlt nicht, wenn keines vorhanden ist. Doch kaum besitzt man es, dann kann nur schwer darauf verzichtet werden.

Die heutige Gesellschaft wird immer digitaler. Allein deswegen sollte eine Smartwach als Option ins Auge gefasst werden, denn dies bedeutet gleichzeitig, auf der Höhe der Zeit zu sein. Die Zukunft ist nah – und zwar immer häufiger am Armgelenk.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.