Topaktuelle Smartphones zur monatlichen Rate – lohnenswert?


Der Komfort von Smartphones lässt sich nicht abstreiten. Kein Wunder also, dass sie sich in den letzten Jahren extrem erfolgreich durchsetzen konnten. Doch topaktuelle Smartphones sind kostenintensiv und brennen bei dem einen oder anderen schnell ein Loch in die Tasche, so dass nach einem Kauf meistens Leere im Portemonnaie herrscht.

Wer gerne ein Stück Luxus in seinen Händen halten möchte, oder sich einfach etwas gönnen will, ohne dass er gleich einen Kredit aufnehmen muss, für den bietet ein Kauf in Raten viele Vorteile. Aber auch Nachteile und Konsequenzen müssen Beachtung finden. Der folgende Artikel gibt einen Überblick und beleuchtet auch den Anbieter handyratenkauf.de.

Zahlreiche Vorteile …

Smartphone auf Raten kaufen

Was tun, wenn man gerne das brandaktuelle Flaggschiff hätte, das Geld aber fehlt? Nun, sicherlich käme ein Anbieterwechsel zunächst in Frage. Doch dieser bringt immer viel Stress und Aufwand mit sich und gerade Leute, die mit ihren aktuellen Tarifen zufrieden sind, möchten nicht an einen Mobilfunkanbieter gebunden sein. Also soll es ein neues Gerät, ohne Vertragsbedingung und Bindung an den Anbieter werden.

Vorteile hiervon liegen klar auf der Hand: Unabhängigkeit, volle Kostenkontrolle und man kann jederzeit wechseln. Außerdem darf man das Gerät nach Ablauf der Ratenzahlung behalten und muss es nicht zurückgeben, so wie es bei manch einem Anbieter üblich ist. Die Kosten werden in monatlich gut zahlbare Raten aufgesplittet. So lässt sich selbst das teuerste Flaggschiff bezahlen.

Ein Beispiel: handyratenkauf.de – hier zahlt man für das topaktuelle iPhone 5s in bester Ausstattung gerade einmal 40 Euro/Monat und das 24 Monate lang. Zugegeben: das klingt sehr attraktiv für ein Smartphone dieser Preisklasse. Zu attraktiv? – Kommen wir zu den Nachteilen.

… aber auch einige Nachteile

Dass jede Medaille zwei Seiten hat ist ja hinreichend bekannt. So auch der Smartphone-Kauf auf Raten. Denn selbstverständlich wird einem nichts geschenkt. Bei oben genanntem Beispiel streicht der Vertragspartner beispielsweise – ausgehend von einem Neupreis von 839 Euro – rund 140 Euro ein – eine große Geldsumme.

Außerdem sollten Raten stets pünktlich bezahlt werden, um Ärger und Stress vorzubeugen. Verträge sollten genau gelesen werden und nach Feinheiten und fiesen Tricks abgesucht werden, denn in diesem Business tummeln sich viele schwarze Schafe.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass der Kauf eines Smartphones auf Raten sowohl positive, als auch negative Aspekte mit sich bringt. Eine genaue Kalkulation vorab erscheint als immens wichtig. Letztendlich sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob es nun wirklich immer das brandaktuelle Gerät sein muss, oder ob es nicht auch ein gebrauchtes oder älteres Gerät tut.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.