Ausprobiert: Movavi Photo Studio

Wer viel fotografiert möchte häufig auch die selbst geschossenen Fotos noch nachträglich bearbeiten. Und da greift man natürlich gern zur passenden PC-Software. Der Markt gibt da ja auch die verschiedensten Programme her, von der einfachen Bildbearbeitung bis zum Schwergewicht Photoshop.

Das Movavi Photo Studio ist ein Programmpaket, das drei Einzelprogramme unter einer Oberfläche vereint: Photo Editor, Photo Batch und den Slideshow Creator.

Movavi Photo Studio Launcher

Bilder bearbeiten mit dem Movavi Photo Editor 3

Fotos sind schnell geschossen. Heutzutage braucht man noch nicht mal mehr eine Digitalkamera dafür, denn mit dem Smartphone lassen sich Bilder in der gleichen Qualität machen. Doch die Bearbeitung geht am PC noch immer am besten.

Und ein Spezialist auf diesem Gebiet ist der Movavi Photo Editor 3. Mit wenigen Klicks lassen sich hier die gemachten Fotos nachbearbeiten und in der Qualität verbessern.

Bilder bearbeiten mit dem Movavi Photo Editor 3

Natürlich kann der Movavi Photo Editor 3 noch mehr. Spielend einfach lassen sich die Bilder mit verschiedenen Effekten belegen und so ganz neue Ansichten schaffen. So kann man aus einem einfachen Foto auch schnell mal ein Ölgemälde oder eine Pinselzeichnung machen.

Auch störende Objekte lassen sich relativ einfach aus dem Bild entfernen. Und wem der Hintergrund nicht gefällt, auch den kann man durch eine bestimmte Farbe oder sogar durch ein anderes Foto ersetzen.

Movavi Photo Batch – mehrere Bilder hintereinander bearbeiten

Movavi Photo Batch Screenshot

Möchte man mehrere Fotos gleichzeitig bearbeiten, um z.B. deren Qualität zu verbessern, greift man zu Movavi Photo Batch. Auch andere Bearbeitungsfunktionen wie Größenänderung, Rotation und ähnliches sind auf diese Weise spielend einfach bei vielen Fotos als Stapelverarbeitung erledigt.

Ganz interessant sind auch die Möglichkeiten, die sich beim Umbenennen mehrerer Bilder bieten, gerade wenn es um die Organisation ganzer Fotosammlungen geht. Mit Movavi Photo Batch lassen sich automatisch das Datum oder ein beliebiger Text hinzufügen.

Auch die Umwandlung von einem Format in ein anderes Format ist mit diesem praktischen Werkzeug möglich. Dabei kann man beim Format JPG auch die gewünschte Qualität mit angeben.

Movavi Slideshow Creator – Fotos ansprechend präsentieren

Fotos präsentieren mit dem Slideshow Creator

Natürlich möchte man sich die Fotos des letzten Urlaubs oder der Hochzeit nicht nur auf der Kamera oder auf dem PC anschauen. Deshalb kann man mit dem Movavi Slideshow Creator auch eine Slideshow der eigenen Bilder erzeugen.

Und damit es nicht nur eine Aneinanderreihung von Fotos zu sehen gibt, lassen sich auch Videos, Musik und schöne Bildübergänge integrieren. Die fertige Slideshow kann man dann in verschiedenen Formaten wie z.B. MP4, AVI, MKV, MOV, WebM oder MPG exportieren und auf dem Fernseher genießen.

Zusammenfassung und Fazit

Mit Movavi Photo Studio bekommt der Anwender drei leistungsstarke und einfach zu bedienende Tools an die Hand, um mehr aus den eigenen Fotos herauszuholen. Dabei sind die verschiedenen Werkzeuge einfach zu bedienen, so dass auch computertechnisch nicht so versierte Nutzer schöne Ergebnisse erzielen können.

Wer die Software mal ausprobieren möchte, kann sich auf der Movavi-Webseite eine kostenlose Demo-Version herunterladen. Bei Gefallen lassen sich die drei Tools Photo Editor, Photo Batch und Slideshow Creator dann getrennt kaufen und aktivieren.

bs19