Autologin: Automatische Anmeldung unter Windows mit Autologon

Die Verwendung von Benutzername und Passwort für das Benutzerkonto unter Windows erhöht die Sicherheit und macht so manche Funktionen, speziell im Bereich Netzwerk, überhaupt erst möglich. Allerdings ist es auf Rechnern an denen nur Person arbeitet, z.b. im privaten Bereich, etwas lästig beim Hochfahren immer Benutzername und Passwort eingeben zu müssen.

Um das zu umgehen gibt es die Möglichkeit ein Autologin einzurichten. Blitzschnell geht das mit der Freeware Autologon.

Automatische Anmeldung mit Autologon einrichten

Um die automatische Anmeldung einzurichten gibt es verschiedene Möglichkeiten, doch alle machen im Prinzip das gleiche: es werden Änderungen in der Registry vorgenommen.

Allerdings muss man dafür bestimmte Befehle kennen oder wissen welche Einträge in der Registry geändert werden müssen. Das haben die Programmierer den Sysinternals Team von Microsoft erkannt und schnell mal ein kleines Tool programmiert mit dem sich ein solches Autologin, also eine automatische Anmeldung an Windows ganz einfach einrichten lässt.

Freeware Autologon automatische Anmeldung einrichten

Die Freeware Autologon muss nicht installiert werden, sondern man entpackt einfach die Zip-Datei und startet die darin enthaltene Autologon.exe mit einem Doppelklick. Wie man auf dem Scrrenshot sehen kann, gibt es nicht viel zu bedienen. Man gibt lediglich den Benutzername und Passwort ein und kann mit dem Button Enable die automatische Anmeldung einschalten oder mit Disable auch wieder ausschalten.

Die Software übernimmt dabei den Rest und ändert die entsprechenden Schlüssel in der Windows Registry und trägt die benötigten Daten ein.

Der große Vorteil des Tools Autologon besteht, neben seiner einfachen Bedienung, vor allem darin das es unter jeder Windows-Version von Windows XP bis Windows 7 funktioniert. Selbst auf den Server-Versionen ab Windows Server 2003 und höher funktioniert das Programm.

Kostenloser Download Autologon: http://technet.microsoft.com

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.