Bitdefender Internet Security: zuverlässige Abwehr von Internet-Bedrohungen

Ohne aktuellen Virenschutz sollte kein Computer eine Verbindung zum Internet herstellen. Aber ein reines Antivirus Programm reicht ja in der heutigen Zeit fast nicht mehr aus. Eine komplette Internet Sicherheit Software muss also her. Dabei hat man als Anwender die Wahl zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Programmen. Ich habe auf meinem Notebook z.B. eine kostenpflichtige Software im Einsatz. Genauer gesagt handelt es sich um Bitdefender Internet Security. Dieses Programm kümmert sich um alle Belange rund um die Sicherheit von Windows, wenn es darum geht Bedrohungen aus dem Internet abzuwehren.

Und eben dieses Programm möchte ich euch heute mal etwas näher vorstellen. Schauen wir uns also mal an, was Bitdefender Internet Security so kann und wie es mit der Bedienung und dem Funktionsumfang so ausschaut.

Bitdefender Internet Security im Überblick

Im Idealfall sollte gerade eine Software die für die Sicherheit verantwortlich ist, einfach zu bedienen sein. Und hier ist Internet Security von Bitdefender in meinen Augen vorbildlich. Nach dem Download und noch vor der Installation wird das System bereits einem ersten Scan unterzogen.

So wird sichergestellt, dass die Software auf einem sauberen System installiert wird. Bitdefender Internet Security funktioniert out-of-the-box. Das heißt als Anwender muss man eigentlich nicht eingreifen. Die Software aktualisiert sicher selbständig und ist mit dem AutoPilot auch schon optimal konfiguriert.

Trotzdem werden wir jetzt einfach mal einen Blick in die verschiedenen Bereiche der Software.

Das Dashboard – die Zentrale

Bitdefender Internet Security Dashboard

Startet man die Software wird das Dashboard geöffnet. Hierbei handelt es sich quasi um die zentrale Anlaufstelle der Software. Wie man im Screenshot zu sehen ist, kann man als Nutzer von hier aus verschiedene Überprüfungen starten. Konkret handelt es sich um den Quick-Scan, den System-Scan und den Schwachstellen-Scan.

Außerdem lassen sich von hier aus auch das VPN und Safepay aktivieren. Die Nutzung des Bitdefender VPN ist aber auf ein Datenvolumen von 200 MB pro Tag und pro Gerät begrenzt.

Schutzfunktionen

Schutzfunktionen und ihre Einstellungen

Der zweite große Bereich verbirgt sich hinter dem Menüpunkt Schutz. Hier geht es um die einzelnen Schutzfunktionen und ihre Einstellungen. Wie bereits eingangs erwähnt, muss man eigentlich hier nicht eingreifen. Bitdefender Internet Security ist bereits so konfiguriert, dass es für die meisten Anwender optimal funktioniert.

Wer möchte, kann natürlich die einzelnen Einstellungen noch an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Aber in meinen Augen ist das nicht nötig und sollte auch nur von erfahrenen Anwendern gemacht werden.

Privatsphäre – Datenschutzfunktionen

Privatsphäre Datenschutzeinstellungen

Alle Datenschutzfunktionen findet man unter der Option Privatsphäre im Menü auf der linken Seite. Der Schutz der eigenen Daten ist natürlich gerade auch im Internet wichtig. Die entsprechenden Optionen hat natürlich auch Bitdefender Internet Security mit an Board.

Von Passwortmanager über Anti-Tracker und Elternberater bis hin zum Video- & Audioschutz sind hier alle wichtigen Bereiche rund um den Datenschutz abgedeckt.

Auch Safepay und das VPN lassen sich von hier aus konfigurieren und aktivieren.

Dienstprogramme

Bitdefender Internet Security Dienstprogramme

Der interessanteste Punkt im Bereich Dienstprogramme sind die Profile. Hier lassen sich, je nach Aktivität und ausgeführten Anwendungen, vor konfigurierte Profile manuell oder automatisch aktivieren. So kann man z.B. auf ein spezielles Profil für Spiele oder für das Schauen von Filmen zurückgreifen. Oder aber man nutzt das Profil für eine Erhöhung der Sicherheit im öffentlichen WLAN.

Anhand des gewählten Profils werden Einstellungen angepasst und bestimmte Aktivitäten eingeschränkt. So hat man in jeder Situation die optimale Sicherheit und Leistung.

Zusammenfassung und Fazit

Ich persönlich finde, dass eine Software für die Internet Sicherheit ihre Arbeit möglichst unbemerkt verrichten sollte. Also installieren, starten und dann nicht mehr darüber nachdenken müssen. Und genau das habe ich hier bei Bitdefender Internet Security. Die Software läuft weitestgehend unbemerkt im Hintergrund. Und zwar ohne das System spürbar zu belasten.

Sollten Handlungen erforderlich sein, wird man von der Software darauf hingewiesen. Und so soll es sein. Einmal eingerichtet läuft alles und schützt meinen Rechner vor Bedrohungen aus dem Internet. Und mehr kann man doch nicht erwarten.

Natürlich ist die Software kostenpflichtig. Aber für aktuell 29,99 Euro kann man  Geräte für 1 Jahr umfassend schützen.

Und eine kostenlose Testversion steht auch zum Download zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.