Driver Booster 4.4 von IObit im Test

Ohne Treiber kann Windows mit der eingebauten oder angeschlossenen Hardware rein gar nichts anfangen. Natürlich bringt jedes Betriebssystem für gängige Hardware Standard-Treiber mit, doch optimale Leistung gibt es nur mit den perfekt passenden Treibern. Und diese Treiber werden natürlich von den Herstellern, mehr oder weniger regelmäßig, weiterentwickelt. Fehler werden korrigiert und Funktionen hinzugefügt.

Natürlich kann man selbst regelmäßig das Internet nach neuen Treibern durchsuchen. Oder aber man nutzt dafür den Driver Booster von IObit. Ich habe mir den IObit Driver Booster 4.4 sowohl in der Freeware-Version, als auch in der kostenpflichtigen Pro-Version angesehen. Und das kam dabei heraus.

IObit Driver Booster 4.4 unter Windows 10 ausprobiert

IObit Driver Booster 4.4 Startbildschirm

Ausprobiert wird die Software auf meinem Compaq Notebook mit Windows 10. Da es sich bei der Software um ein relativ kleines Programm handelt, ist die Installation schnell erledigt. Allerdings sollte man während der Installation aufpassen, sonst wird mehr als nur der Driver Booster installiert.

Nach dem Start des Programms hat man die Möglichkeit den Computer bzw. den Zustand der Treiber überprüfen zu lassen. Und obwohl auf meinem Notebook eigentlich alles funktioniert, findet der Driver Booster 16 veraltete Treiber. Dabei habe ich zu diesem Zeitpunkt noch die Freeware-Version im Einsatz. Auf die Unterschiede zur Pro-Version gehe ich später noch ein.

Driver Booster findet veraltete Treiber

Als nettes Feature wird auch gleich noch angezeigt, wie alt der installierte Treiber ist. Wenn hinter einem Treiber steht: Uralt, wie bei einigen Treibern hier auf meinem Notebook, dann sollte man sich echt Gedanken machen (siehe Screenshot). Der weitere Ablauf ist total einfach. Man kann nun wahlweise alle Treiber in einem Rutsch aktualisieren oder aber, falls gewünscht, jeden Treiber einzeln.

Der IObit Driver Booster lädt die entsprechenden Treiber aus einer Datenbank herunter und installiert sie. Dabei kann der Driver Booster über 400.000 Geräte und Treiber erkennen und aktualisieren.

IObit Driver Booster Treiber aktualisiert

Wie man sehen kann, wurden die Treiber aktualisiert. Aber nicht nur die Treiber. Der Driver Booster aktualisiert und installiert auch noch Komponenten, die hilfreich sein, wenn man sich häufiger in Computerspielen bewegt. Auf diese Weise soll gerade bei Computerspielen die Leistung des Rechners noch mal verbessert werden.

Unterschiede zwischen Freeware und kostenpflichtiger Pro-Version

Wer ganz genau hinschaut, wird erkennen, dass ich inzwischen die kostenpflichtige Pro-Version aktiviert habe. Grundsätzlich kann man sagen, das man auch mit der kostenlosen Version prima sein System auf dem aktuellen Stand halten kann, was die Treiber angeht. Die Software erkennt veraltete Treiber und installiert die aktuelleren Versionen.

Warum sollte man dann für die Pro-Version des IObit Driver Booster Geld ausgeben?

Die Pro-Version macht alles einfach etwas besser und kann auch noch mehr. Der IObit Driver Booster Pro bietet Funktionen, die es in der Freeware-Variante nicht gibt:

  • keine Geschwindigkeitsbeschränkung von Treiber-Updates
  • Größere Datenbank, um mehr veraltete und seltene Treiber aktualisieren zu können
  • Automatisches Backup aller Treiber zur Wiederherstellung bei Problemen
  • Automatische Download- und Installationsfunktion beim Systemleerlauf
  • Vorzug bei Updates für Spielkomponenten für ein besseres Gaming-Erlebnis
  • Automatische Updates auf die neuste Version
  • Kostenloser technischer Support 24/7

Mein Fazit zum Driver Booster 4.4 von IObit

Der Driver Booster 4.4 von IObit spart in erster Linie Zeit und Nerven. Treiber sollten immer aktuell gehalten werden. Möchte man das manuell machen, dann hat man eine Menge zu tun. Viel schneller und einfacher gehen die Treiber-Updates per Software. Und hier macht er Driver Booster einen richtig guten Job.

Selbst in der Freeware-Version bringt er die Treiber auf den aktuellen Stand. Wer noch mehr Funktionen haben möchte, greift zur Pro-Version. Diese kann dann auf bis zu 3 PCs installiert werden und kostet 26,99 Euro. Meine Empfehlung lautet ganz klar, die Freeware Version des Driver Booster installieren und testen. Wenn die Funktionen doch nicht reichen, kann man immer noch zur Pro-Version greifen.

Download Driver Booster 4.4 von IObithttp://www.iobit.com/de/driver-booster.php

Dirks-Computerecke Empfehlung

wo16