HD Tune: Benchmark und Fehlerkontrolle von Festplatten und USB-Sticks

Für alle die ein kleines Freeware-Programm suchen, um die Leistungsfähigkeit und Fehlerfreiheit der eigenen Festplatte, egal ob intern oder extern, überprüfen möchten, ist HD Tune wohl einen Blick wert. Das kleine Tool gibt es in er kostenpflichtigen Pro-Version und einer abgespeckten Freeware-Version HD Tune 2.55.

Der Funktionsumfang der kostenlosen Version reicht aber aus, um wichtige Informationen zum Zustand der Festplatte zu sammeln.

Wie benutzt man HD Tune 2.55

Nach dem Start des Programms wird automatisch im Systray (neben der Uhr) die Festplattentemperatur angezeigt. Im Programm kann man über ein Dropdown-Menü die Festplatte auswählen, die man überprüfen oder testen möchte.

In der Freeware-Version stehen 4 Registerkarten zur Verfügung: Benchmark, Info, Health und Error Scan

Benchmark:

HD Tune Benchmark der Festplatte

Im Benchmark kann man die Leistungsfähigkeit der Festplatte testen. Dazu wird die Transfer-Rate ermittelt und grafisch dargestellt. Zusätzlich wird das Maximum, das Minimum und der Durchschnittswert angegeben.

Zusätzlich wird die Zugriffszeit, die Burst Rate und die CPU-Auslastung angezeigt.

Info:

HD Tune Informationen zur Festplatte

Auf der Registerkarte Info werden Informationen zum ausgewählten Datenträger übersichtlich aufgelistet. Neben der Aufteilung der Partitionen werden auch die Firmware-Version, die Seriennummer, Puffer-Größe, Übertragungsmodus und die von Laufwerk unterstützten Features angezeigt.

Hilfreich, wenn man z.b. über Google weitere Informationen zur Festplatte suchen möchte.

Health:

HD Tune S.M.A.R.T. Zustand der Festplatte

Auf der Registerkarte Health, zu gut deutsch Gesundheit, gibt HD Tune Informationen zum Zustand der Festplatte aus. Hier werden die einzelnen Parameter der S.M.A.R.T. Funktion ausgelesen und angezeigt.

In der ganz rechten Spalte kann man ablesen, ob der Wert OK ist oder nicht.

Error Scan:

HD Tune Error Scan Fehlerüberprüfung der Festplatte

Als letzte Registerkarte in der Freeware-Version von HD Tune steht Error Scan zur Verfügung. Hier wird nichts anderes gemacht als die Festplatte blockweise auf Fehler zu testen. Dabei werden fehlerfreie Blöcke in Grün dargestellt und fehlerhafte in Rot.

Die Pro-Version würde dann noch weitere Funktionen bieten, wie man auf der Webseite nachlesen kann, doch die Freeware reicht für den normalen Gebrauch aus. Mit HD Tune ist es möglich sich schnell einen Überblick über den Zustand und de Leistungsfähigkeit von Festplatten zu machen.

Kostenloser Download HD Tune 2.55: http://www.hdtune.com/download.html

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.