IObit Uninstaller 5: Programme restlos entfernen

Es ist ein Problem, das es schon so lange gibt, wie Windows selbst. Man installiert ein Programm und irgendwann wird es nicht mehr benötigt. Dann wird es deinstalliert, doch es bleiben noch jede Menge Reste auf der Festplatte und in der Registry übrig.

Sicherlich spielt das bei den heutigen Festplattengrößen keine so große Rolle mehr, wenn da noch die eine oder andere Datei übrig bleibt, doch früher oder später kann es doch mal zu Problemen kommen.

Saubere Deinstallation mit dem IObit Uninstaller 5

IObit Uninstaller 5 Programme deinstallieren

Und genau hier kommt der IObit Uninstaller 5 ins Spiel. Mit dieser Freeware kann man solche Reste vermeiden, denn nach der normalen Deinstallation sucht das Programm nach verbliebenen Dateien und Ordnern und auch nach Einträgen in der Registry von Windows.

Dabei ist die Bedienung des IObit Uninstaller 5 sehr einfach, denn natürlich ist alles in Deutsch. Neben der normalen alphabetischen Auflistung der Programme kann man im Uninstaller auch nach anderen Kriterien sortieren.

So lassen sich erst kürzlich installierte Programme finden oder man kann die größten Verbraucher was den Speicherplatz angeht entlarven.

Der Ablauf für die restlose Deinstallation einer Software ist immer gleich. Programm auswählen und dann die Deinstallation starten.

Deinstallation mit dem IObit Uninstaller 5

Hier mal exemplarisch mit dem PDF-Viewer durchgeführt. Wenn vorhanden, nutzt der Uninstaller 5 die Uninstall-Routinen der Programme. Darin unterscheidet sich die Software ja erst mal nicht von der normalen Deinstallation über die Systemsteuerung von Windows.

Der große Unterschied wird dann im Anschluss sichtbar. Nach dem Entfernen eines Programms, also hier in meinem Beispiel nachdem der PDF-Veiwer deinstalliert wurde, wäre bei Windows nun Schluss.

Der IObit Uninstaller 5 bietet aber an, noch einen Tiefenscan nach Resten der Software durchzuführen. Und man ist überrascht, was da noch so gefunden wird.

Programmreste nach Deinstallation

Allein der PDF-Viewer hat nach seiner Entfernung 157 Einträge in der Registry zurück gelassen, die im schlimmsten Fall irgendwann etwas durcheinander bringen können.

Lese-Tipp   Software-Tipp: Video Converter von Movavi

Mit einem Klick sind diese Reste ebenfalls Geschichte und das Programm wurde wirklich sauber deinstalliert.

Toolbars & Plugins entfernen

Toolbars entfernen mit IObit Uninstaller 5

Eine weitere nützliche Funktion ist die Möglichkeit vom IObit Uninstaller 5 unerwünschte Toolbars und Plugins im Internet Explorer, Google Chrome und Mozilla Firefox zu entfernen. Häufig bemerken die Nutzer gar nicht, wenn sich da etwas einschleicht. Wenn die Toolbar dann im Browser auftaucht, fragt man sich meist, wie man sie wieder los wird.

Das geht jetzt ganz einfach, denn der IObit Uninstaller 5 listet die installierten Toolbars und Plugins auf und, was gerade unerfahrenen Nutzern helfen wird, zeigt zu jedem Eintrag auch noch eine Sternebewertung an.

Diese Sternebewertungen beruhen auf Nutzerangaben und helfen vielleicht bei der Entscheidung, ob eine Toolbar oder ein Plugin bleiben darf oder weg muss.

Zusammenfassung und Fazit

Neben der gründlichen Entfernung von Programmen, Toolbars und Plugins bietet der IObit Uninstaller 5 auch noch die Möglichkeit installierte Apps zu deinstallieren oder aber auch den Autostart von Programme unter Windows zu beeinflussen und damit zu optimieren.

Selbst Windows-Updates lassen sich über diese Software wieder deinstallieren.

Insgesamt also eine wirklich nützliche Software und noch dazu kostenlos zu haben. Einziger Kritikpunkt ist für mich, dass ungefragt die Freeware-Version von IObit Advanced SystemCare mit installiert wird. Da es sich hierbei keine unnütze Software handelt, ist es wirklich nur ein kleiner Kritikpunkt.

Insgesamt kann man den IObit Uninstaller 5 aber durchaus empfehlen. Wir berits erwähnt, steht die Software kostenlos auf der Webseite des Herstellers zum Download zur Verfügung.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.