MAGIX Samplitude Music Studio 2016: Von Musikern – für Musiker


MAGIX präsentiert Samplitude Music Studio 2016, die neue Version seiner virtuellen Studioumgebung für Solokünstler, Produzenten und Bands. Die Software bietet die selbe Audio Engine wie Samplitude Pro X2 und erfüllt somit die Ansprüche professioneller Anwender. Gleichzeitig sorgen vereinfachte Workflows, der Schnellstart-Assistent und die Vielfalt an neuen virtuellen Instrumenten dafür, dass Musiker ihre Ideen leicht und schnell umsetzen können.

Um den Workflow zu vereinfachen und zu beschleunigen, bietet Samplitude Music Studio 2016 eine Reihe praktischer Aufnahme- und Instrumentenvorlagen. Mit dem Schnellstart-Assistenten kann man entscheiden, ob man lieber mit einem der vielen mitgelieferten virtuellen Instrumente spielen, oder eigene Instrumente aufnehmen möchte.

MAGIX Samplitude Music Studio 2016

MAGIX Samplitude Music Studio 2016

Bei den Instrumentenvorlagen wird direkt nach der Auswahl ein Projekt mit verschiedenen Spuren und dem gewünschten virtuellen Instrumenten geladen, so dass man sofort mit dem Spielen beginnen kann. Genauso funktioniert es mit den Aufnahmevorlagen: Je nachdem ob man Gesang, Instrumente oder komplette Bands aufnehmen möchte, sind die Recording-Vorlagen direkt mit entsprechenden Spuren, den passenden Einstellungen und vorausgewählten Effekten, wie EQs und Kompressoren ausgestattet. Diese können dann mit nur einem Klick zugeschaltet oder deren Einstellungen nach belieben verändert werden.

Für Aufnahmesessions ist außerdem die kostenlose Zusatz-App MAGIX Audio Remote besonders hilfreich. Egal ob man sich im Proberaum, in der Gesangskabine oder einfach nicht direkt in der Nähe des PCs befindet – Aufnahmen können mit der App ganz bequem vom Smartphone oder Tablet aus gestartet und beendet werden.

Inhaltlich wurde das Samplitude Music Studio um 13 virtuelle Instrumente auf insgesamt 19 erweitert. Ob Drums, Gitarren, Klavier oder Chöre – mit den virtuellen Instrumenten lassen sich eigene Melodien, Songs und Beats leicht produzieren oder auch einfach nur spielen. Die virtuellen Gitarren z.B. wurden mit hochwertigen Mikrofonen in verschiedenen Spielarten von Studiogitarristen aufgenommen und beeindrucken mit eleganten Modulationsoptionen.

MAGIX Samplitude Music Studio 2016 Boxshot

Neben den E-Gitarren können sich Rocker auch über den neuen elektrischen Bass und das authentische Rock-Schlagzeug freuen. Während die hochwertige Piano-Kollektion aus einem klassischen und elektronischen Klavier mit brillanter Soundqualität besteht, eignen sich das Akkordeon und die neuen Folk-Instrumente, wie das Banjo oder die Steel Guitar, hervorragend für moderne Musikproduktionen und die Improvisation am Keyboard.

Auch im Bereich klassischer Musik stehen Nutzern vollwertige Instrumente zur Verfügung: Mit dem Streicher-Ensemble und dem virtuellen Chor lassen sich kraftvolle und elegante Melodien leicht umsetzen. Abgerundet wird die Sammlung mit einer Reihe von virtuellen Synthesizern und dem Vita Sampler, dem idealen Werkzeug für die Beatproduktion im Hip Hop- oder Electro-Bereich.

Zusätzlich zu den virtuellen Instrumenten beinhaltet die neue Version von Samplitude Music Studio mehr als 2.000 professionell produzierte Sounds & Loops aus den Genres Chillout, Deep House, Techno, Hip Hop, 80s und Rock Pop. Die vorproduzierten Sounds, MIDI-Loops und Melodieparts sind somit die ideale Begleitung für Keyboarder, Gitarristen und Sänger.

Auch im Mastering-Bereich wurde Samplitude Music Studio 2016 optimiert. Die neue Mastering-Suite sorgt für eine ausgewogene Kompression, die richtige Lautstärke und präzise abgestimmte Frequenzen, ohne die Dynamik zu zerstören. Mit dem Auto Mastering lässt sich der Klang sogar automatisch anpassen. Nachdem das Frequenzspektrum des eigenen Songs für verschiedene Musikgenres automatisch analysiert wurde, wird eine passende Klangeinstellung vorgeschlagen. So kann eine optimale Audioqualität bereits mit nur einem Klick erreicht werden.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • 19 virtuelle Instrumente aus diversen Bereichen
  • 2.000 Sounds & Loops aus 6 verschiedenen Genres
  • Projektvorlagen für Instrumente und Recording
  • Aufnahmesteuerung mit der kostenlosen App MAGIX Audio Remote
  • Mastering Suite: inklusive Auto Mastering
  • Notationshilfe (inkl. Druckfunktion)
  • Vocal Tune 2 zum Korrigieren von Tonhöhen bei Gesang
  • MIDI-Unterstützung: inkl. MIDI-Learn
  • Mehrspuraufnahmen in 24-Bit/96 kHz Studioqualität
  • 64-Bit & Multicore Support
  • 32-Bit-Fließkomma-Verarbeitung
  • Schnittstellen: VST3, VST2, ASIO, ReWire, MTC, MC

Mit vielen weiteren praktischen Features, wie der Mehrspuraufnahme, VST-Unterstützung und zahlreichen Effekten aus dem Profi-Bereich, beeindruckt Samplitude Music Studio 2016 durch die Qualität und den Umfang der enthaltenen Funktionen.

Samplitude Music Studio 2016 ist ab sofort online und im Handel zum Preis von 99,99 Euro erhältlich.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.