Malwarebytes Anti-Malware als Unterstützung gegen Schadsoftware


Das Programm Malwarebytes Anti-Malware hatte ich schon vor einiger Zeit hier mal vorgestellt. Es erwies sich als effektive Lösung gegen Viren, Trojaner, Spyware, Adware und Rootkits. Inzwischen ist einige Zeit ins Land gegangen, höchste Zeit also mal nach zuschauen, was sich bei diesem nützlichen Tool getan hat.

Malwarebytes Anti-Malware gibt es in einer kostenlosen Version und in einer kostenpflichtigen Pro-Version.

Malwarebytes Anti-Malware im Überblick

In der kostenlosen Version ist Malwarebytes Software kein Ersatz für ein Antivirusprogramm, da man keinen Echtzeit-Schutz hat. Es ist also nur eine sehr nützliche Ergänzung.

Malwarebytes Anti-Malware Scan auswählen

Die Software verfügt über drei verschiedene Möglichkeiten den Rechner nach Schadsoftware, wie Malware, zu durchsuchen: Quick-Scan, Vollständigen Scan und Flash-Scan. In den meisten Fällen wird der Quick-Scan ausreichen. Am Ende des Suchlaufes wird eine Zusammenfassung angezeigt, die man auch als Textdatei speichern kann.

Hilfreich, wenn man z.b. in einem Computerforum um Rat fragen möchte.

Malwarebytes Anti-Malware Update

Optimale Ergebnisse können natürlich nur erzielt werden, wenn das Programm und die Datenbank mit den Definitionen der Schadsoftware aktuell ist. Dazu kann man Malwarebytes Anti-Malware manuell aktualisieren. Allerdings ist auch standardmäßig eingestellt das die Software selbständig nach möglichen Updates schaut.

Zu den Einstellungen gibt es nicht viel zu sagen.

Malwarebytes Anti-Malware Einstellungen

Auf verschiedenen Registerkarten stehen einige Optionen zum Scan, zu den Aktualisierungen und zum allgemeinen Verhalten des Programms zur Verfügung. Die hier voreingestellten Werte können so belassen werden und das Programm funktioniert einwandfrei.

Lobenswert zu erwähnen an dieser Stelle ist die Mehrsprachigkeit von Malwarebytes Anti-Malware. Die Software kommt inzwischen in rund 35 verschiedenen Sprachen daher und erkennt die benötigte Sprache, darunter auch Deutsch, eigenständig.

Sollten während eines Scans Infektionen gefunden werden, so kann Malwarebytes Anti-Malware diese auch zuverlässig entfernen. Natürlich nur nach Bestätigung durch den User. Gefundene und entfernte Schädlinge werden in der Quarantäne aufbewahrt.

Im Notfall lassen sich so auch Fehleingriffe rückgängig machen.

Wie bereits eingangs erwähnt ist Malwarebytes Anti-Malware kein vollständiger Ersatz für ein Antivirusprogramm, insbesondere in der Free-Version. Doch es ist eine hervorragende Ergänzung, um sich über eine mögliche Infektion mit Schadsoftware eine zweite Meinung zu holen.

Ebenso ist es sehr nützlich, um ein bereits infiziertes System zu bereinigen. Häufig ist es auf solchen Systemen nicht mehr möglich ein Antivirusprogramm zu starten. Malwarebytes Anti-Malware besitzt dafür die sogenannte Chameleon Technologie, die eine Ausführung des Programms und somit eine Bereinigung des Systems ermöglicht.

Kostenloser Download von Malwarebytes Anti-Malware: http://de.malwarebytes.org


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.