Markiert das Jahr 2016 den großen Durchbruch für Virtual Reality?


Schon lange wird rund um das Thema Virtual Reality herum geforscht und entwickelt. Aber bisher war diese faszinierende Technologie weit davon, für den Normalverbraucher erschwinglich zu sein. Doch seit diesem Jahr gibt es endlich eine Vielzahl erschwinglicher VR Produkte für jedermann. 2016 haben Firmen wie HTC, Facebook oder Samsung bezahlbare VR Brillen auf den Markt gebracht.

Kostenloses Office-Paket SoftMaker FreeOffice 2018

Auch AMD und Sony wollen in Kürze nachziehen. Damit steht jetzt die Hardware für eine breite Anwendung von Virtual Reality zur Verfügung. Allerdings fehlt bis heute ein breiteres Angebot an Inhalten. Doch auch auf diesem Gebiet ist viel in Bewegung. Die ersten Anwendungen lassen auf Großes hoffen.

VR in der Forschung und Ausbildung

VR im Bereich Forschung und Ausbildung

Schon länger wird VR in der Forschung verwendet. So bietet die NASA zur Ausbildung ihrer Astronauten virtuellen Rundgänge auf dem Mars. Auch das Militär sieht hier ein großes Potenzial. Denn bisher stirbt einer von zwanzig Soldaten bereits während der Ausbildung. Die Rettung von Leben steht erst recht im Zentrum des Einsatzes von VR in der Medizin.

Hier ist es beispielsweise per Virtual Reality möglich, neue Techniken und Verfahren zunächst virtuelle zu erproben, bevor ein möglicherweise riskanter Einsatz direkt am erkrankten Menschen erfolgt. Und ein Herzchirurg hat bereits eine komplette OP in 360° filmen lassen, um Medizinstudenten plastisches Anschauungsmaterial zu bieten.

Virtual Reality für Kultur und Tourismus

Aber auch im kulturellen und touristischen Bereich bietet VR ganz neue Möglichkeiten. So haben die ersten Museen bereits damit begonnen, Teile ihrer Ausstellung in virtueller Form verfügbar zu machen. So kann die Ausstellungsbesichtigung bequem vom heimischen Wohnzimmer aus erfolgen.

Natürlich ist dies ebenfalls interessant für den Tourismus: Deshalb sind neben Museen ebenfalls immer mehr Kulturdenkmäler und weitere touristische Attraktionen auf virtuellem Wege erlebbar. Hierbei bietet sich diese Technik dafür an, nicht nur vor Ort erlebbare Objekte nachzubilden, sondern beispielsweise auch Dinge zu ermöglichen, wie einen virtuellen Gang durch die eigene Stadt – vor 500 Jahren!

Spaß und Unterhaltung mit Virtual Reality

VR im Bereich Entertainment und Shopping

Die durch VR möglichen intensiven und neuartigen Erlebnisinhalte sind auch für den Unterhaltungsbereich besonders interessant. So hat in Amsterdam bereits das erste VR-Kino eröffnet. Dieses besitzt drehbare Sitze, von denen aus das Geschehen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden kann.

Auch wurde auf dem Sundance Filmfestival in den USA jüngst ein VR-Film präsentiert, bei dem die Zuschauer per Datenbrille die Sicht unterschiedlicher Protagonisten einnehmen kann.

Natürlich ist die Porno-Industrie auf diesem Gebiet ebenfalls schon aktiv und bietet bereits die ersten VR-Pornos an. Praktisch ist VR ebenfalls fürs Online-Shopping: Hier erlaubt die Technik das virtuelle Anprobieren der Kleidung. Schaut man sich im Netz um, findet man viele weitere Infos und News zu Virtual Reality.

pdfpro
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.