Norton Identity Safe – Password Manager von Norton

Um seine Zugangsdaten, wie Passwörter und Benutzernamen, zu den verschiedensten Diensten die man nutzt zu verwalten gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder man merkt sich die verschiedenen Login-Daten, hat neben dem PC einen Zettel liegen oder greift auf eine Software zurück. Eben solche Programme, Passwort-Manager, hatte ich hier bereits mehrfach vorgestellt.

Das Angebot reicht da von kostenlosen Programmen wie z.b. KeePass bis hin zu kostenpflichtigen Lösungen wie z.b. Passwort Depot.

Norton Identity Safe – Passwörter in der Cloud speichern

Aktuell bietet Norton einen neuen Service an, Norton Identity Safe Service. Lädt man sich die Software bis zum 1. Oktober 2012 herunter und nutzt sie, kann man sie dauerhaft kostenlos nutzen. Anscheinend wird dieser Service später dann kostenpflichtig angeboten und wer das Angebot schon nutzt, kann es auch weiterhin kostenlos nutzen.

Besonderheit bei Norton Identity Safe ist die Tatsache das die Zugangsdaten nicht auf dem Rechner lokal gespeichert werden, sondern in der Cloud. Der Zugriff auf die entsprechenden Daten ist also nicht nur vom heimischen Rechner, sondern auch vom Laptop oder dem Smartphone möglich.

Grundlage, um die Software nutzen zu können, ist ein kostenloser Account bei Norton, den man während der Installation von Norton Identity Safe auch anlegen kann:

Norton Identity Safe Account einrichten

Anschließend ist es nötig ein Master-Passwort zu erzeugen. Um hier die maximale Sicherheit zu gewährleisten kontrolliert Norton Identity Safe das Passwort auf die Einhaltung verschiedener Kriterien. Nur wenn alle Kriterien erfüllt sind, wird das Passwort akzeptiert.

Norton Identity Safe Master-Passwort anlegen

Grundsätzlich ist Norton Identity Safe damit schon einsatzbereit. Während der Installation wird auch in den verschiedenen Browsern wie Firefox, Chrome oder Internet Explorer eine Toolbar installiert mit der man Zugriff auf die Funktionen des Passwort Managers hat.

Norton Identity Safe Toolbar im Browser

Neben dem Speichern der verschiedenen Zugangsdaten bietet der Norton Identity Safe noch eine weitere Funktion an. Er überwacht die Webseiten die man aufsucht und warnt, falls eine Webseite ein Sicherheitsrisiko darstellt. Schon in der Google-Suche werden die Suchergebnisse analysiert und per Bildchen angezeigt, ob ein Besuch sicher ist.

Norton Identity Safe Webseite auf Sicherheit geprüft

Wie im Screenshot zu sehen, habe ich die Funktion natürlich auch gleich mal mit meiner Computerecke getestet und wie man sieht, alles O.K. hier.

Wer seine Passwörter gern per Software verwalten möchte, der sollte sich Norton Identity Safe unbedingt mal ansehen. Und das nicht nur weil der Dienst für Einsteiger bis zum 01.10.2012 dann dauerhaft kostenlos ist. Durch das Speichern der Login-Daten in der Cloud hat man Zugriff von jedem internet-fähigen Gerät.

Kostenloser Download Norton Identity Safe: https://identitysafe.norton.com/

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.