Sensible Daten schützen: ArchiCrypt Live 8 ab sofort erhältlich

Ab sofort steht Version 8 des komplett in Deutschland entwickelten Verschlüsselungsprogramms ArchiCrypt Live zur Verfügung. In der neuen Version hat der in Ottobrunn bei München ansässige Sicherheits-Spezialist Software-Entwicklung Remus – ArchiCrypt einen besonderen Wert auf die Punkte Komfort, Geschwindigkeit und Sicherheit gelegt. Zu den Neuerungen gehört deshalb eine Überarbeitung der Bedienerführung, die Verschlüsselung von Cloud- und NAS-Daten, AES-NI-Hardware-Unterstützung, eine Unterstützung von Festplatten, die größer als 2 Terabyte sind und vieles mehr.

ArchiCrypt Live legt virtuelle Laufwerke (Live Laufwerke) an, die sich auf dem Rechner wie ein ganz normales physikalisches Laufwerk verhalten. Anwender können auf diesen Laufwerken nicht nur alle Arten von sensiblen Dateien speichern, sondern auch komplette Anwendungen installieren. Alle Daten werden mit dem Industriestandard AES (Advanced Encryption Standard) in der besonders sicheren 256 BIT Version verschlüsselt. Beim Anlegen eines Live Laufwerks muss der Anwender ein sicheres Passwort erstellen. Erst mit Eingabe des Passworts ist ein Zugriff auf die Daten möglich.

Sensible Daten schützen: ArchiCrypt Live 8 ab sofort erhältlich

Jedes Live Laufwerk kann maximal 2 Terabyte an Daten fassen. Bis zu acht dieser Laufwerke kann ArchiCrypt Live parallel öffnen. Durch eine spezielle Technik („Ultraschnelles Erstellen“) ist ArchiCrypt Live in der Lage, Laufwerke, die mehrere hundert Gigabyte groß sind, in wenigen Sekunden zu erstellen. Noch mehr Performance-Gewinn bringt die Unterstützung der Hardware-Verschlüsselung (AES-NI). Neuere Intel- und AMD-Prozessoren bringen die nötigen Voraussetzungen mit, um die Hardware-beschleunigte Verschlüsselung nutzen zu können. Für die Sicherheit in der Cloud stehen in ArchiCrypt Live nun ebenfalls komfortable Funktionen zur Verfügung. Die Software erkennt die Cloud-Dienste der bekanntesten Anbieter. Dropbox, Google Drive, Microsoft OneDrive und die Telekom-Cloud werden unterstützt. ArchiCrypt Live legt dann im passenden Verzeichnis ein Laufwerk an. Alle Cloud-Daten lassen sich nun in diesem Laufwerk wie gewohnt ablegen und werden vor der Übertragung an den Online-Speicher in Echtzeit verschlüsselt.

Neue Funktionen hält ArchiCrypt auch für die Arbeit im Team bereit. ArchiCrypt-Live-Laufwerke lassen sich sowohl auf einem Netzlaufwerk als auch auf einer NAS speichern und können so von mehreren Anwendern parallel genutzt werden. Dabei kann immer ein Anwender schreibend (er kann Daten lesen, schreiben, löschen, ändern) und beliebig viele Nutzer lesend auf die Daten zugreifen.

Da Schadprogramme gerne Sicherheits-Software angreifen, bietet ArchiCrypt Live in Version 8 sogenannte Selbsttests an. Bei diesen Selbsttests prüft die Software, ob alle Verschlüsselungsroutinen und Kernmodule auch wirklich reibungslos arbeiten. Sobald ArchiCrypt Live eine Manipulation feststellt, wird der Anwender unverzüglich gewarnt.

Die Bedienerführung wurde nochmals optimiert. Dabei haben die Entwickler aber darauf geachtet, dass das alte Bedienkonzept erhalten bleibt. Langjährige Nutzer werden sich deshalb sofort zurechtfinden finden, während neue Anwendere einen noch leichteren Einstieg ins Programm finden. ArchiCrypt Live-Laufwerke lassen sich nun zum Beispiel auch per Drag & Drop oder mit einem Linksklick laden. Neueinsteigern werden auf Wunsch in zahlreichen Videos die Grund- und Spezial-Funktionen der Software in Bild und Ton erläutert.

Neue Funktionen in der Übersicht:

  • Performance-Steigerung durch Unterstützung von Hardwareverschlüsselung (AES-NI)
  • Unterstützung von internen und externen Festplatte, die größer als 2 Terabyte sind
  • Cloud-Laufwerke für Dropbox, Google Drive, Microsoft OneDrive, Telekom-Cloud; Daten werden vor dem Hochladen in den Online-Speicher in Echtzeit verschlüsselt
  • Durchführung von Selbsttests, die Manipulationen durch Schadprogramme sofort aufdecken
  • Unterstützt kleinere Arbeitsgruppen bei der gemeinsamen Nutzung von Live-Laufwerken im Netzwerk
  • Neue Systemstatus-Ansicht, die sofort Auskunft über die Geschwindigkeit und Sicherheit gibt
  • Schneller Zugriff auf die am meisten genutzten Daten: Statt acht Favoriten haben nun 12 Favoriten Platz
  • Ausführen von Programmen und Skripten vor und nach dem Laden sowie vor und nach dem Schließen

Preis, Systemvoraussetzung und Verfügbarkeit:

Preis: 39,95 Euro (Upgrade-Preis: 29,95 Euro); Family-Lizenz (nur für Privatpersonen, erlaubt die Installation auf bis zu 3 Rechner): 49,95 Euro (Upgrade-Preis:39,95 Euro)

Systemvoraussetzung: Windows XP, Vista, 7 und 8 (jeweils 32-/64-bit)

Verfügbarkeit: ArchiCrypt Live 8 steht ab sofort unter http://download.archicrypt.de/Live_Testversion.zip zum Download bereit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.