Darum wird immer mehr Software via Internet verkauft

Durch die Verbreitung von schnellem Internetzugang werden immer mehr digitale Inhalte verkauft. Während in den frühen 2000ern Software noch mehrheitlich auf physischen Datenträgern im lokalen Fachhandel angeboten wurde, setzen Entwickler heute auf digitale Verkaufsplattformen und den Online-Versandhandel.

So funktioniert der internetbasierte Verkauf von Software.

Software via InternetLaut einer Statista-Umfrage gab es im Jahr 2013 in der deutschsprachigen Bevölkerung (Alter ab 14 Jahren) etwa 8,31 Millionen Menschen, die eine gebührenpflichtige Software via Internet bestellt oder heruntergeladen haben. Mit der großen Vielfalt an Programmen, die im Internet angeboten werden, kann kein lokaler Händler mithalten. Da im Internet viele Softwareanbieter aus allen Regionen der Welt konkurrieren, kann der Kunde auf attraktive Preise hoffen.

Da der digitale Einkauf die schnellste und bequemste Möglichkeit ist an die Vollversion heranzukommen, wird er dem Versand einer verpackten Version oft vorgezogen. Weitere Argumente die für den digitalen Versand sind entfallende Transportkosten und Umweltschutz.

Zahlungsoptionen und Sicherheit

Software-Händler und -Entwickler bieten zahlreiche Bezahlmöglichkeiten. Zu den sichersten Optionen gehören PayPal oder Kreditkarte (Visa oder MasterCard). Auch schnelle Zahlungen per Sofort-Überweisung oder GiroPay sind möglich. Ein Teil der Personen, die eine Software kaufen wollen, haben bedenken, der internetbasierte Einkauf sei nicht sicher.

Tatsächlich können Kriminelle falsche Online-Shops erstellen, um an die Kundendaten zu gelangen. Ein seriöser Onlineanbieter ist leicht zu erkennen. Zunächst ist zu prüfen, ob der Store ein SSL-Zertifikat verwendet. Im Webbroswer wird an der Adressleiste per Schlosssymbol angezeigt, ob die Verbindung sicher ist. Wenn ja, spricht das für den Anbieter.

Zu prüfen ist auch, ob der Shop auf Bewertungsportalen wie eKomi oder Trusted Shops gelistet ist. Anhand von dort angezeigten Kundenbewertungen und Zertifizierungen kann man über einen Einkauf entscheiden.

Die Zukunft des Software-Handels

Software per Download

Der internetbasierte Softwareverkauf ist eine bequeme, schnelle und sichere Möglichkeit an Programme zu gelangen. Immer mehr Kunden erkennen diese Vorteile und suchen gezielt im Internet nach passenden Anbietern. Händler hingegen stehen vor der konstanten Herausforderung, Kundenbedürfnisse zu identifizieren und ein entsprechendes Angebot aufzubauen.

Diese kundenorientierte Ausrichtung nötigt Software-Verkäufer, via Internet zu verkaufen. Anhand der besprochenen Argumente ist zu erwarten, dass auch in Zukunft immer mehr digitale Produkte online verkauft werden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.