Was ist ein CRM System?

Die Abkürzung CRM steht für „Customer Relationship Management“, was man ins Deutsche mit Kundenbeziehungsmanagement übersetzen kann. Ein CRM System unterstützt also softwarebasiert das Management von Kundendaten.

Ashampoo PDF Pro 2

CRM Systeme

CRM-System Kundenbeziehungsmanagement

Die ursprünglichen Funktionen eines CRM Systems sind

  • das Erfassen und Pflegen von Stammdaten
  • das Dokumentenmanagement
  • die Terminverwaltung
  • das Filtern von Kunden nach Kriterien wie Umsatz, Branche und Firmensitz
  • die Aufgabenverwaltung.

Mit ganz aktuellen CRM Systemen ist aber noch weitaus mehr möglich, sie können beispielsweise mit einer virtuellen Telefonanlage kombiniert werden. In der heutigen Zeit werden Daten immer wichtiger, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Wer dies rechtzeitig erkennt, kann sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen.

Vorteile von CRM-Systemen

Für Unternehmen kann es zu einer großen Herausforderung werden, wenn es darum geht, stets alle Kontaktdaten von Kunden auf dem aktuellsten und neuesten Stand zu halten. Mit einem CRM-System ist das überhaupt kein Problem, denn alle Kundeninteraktionen werden hier erfasst. Das Resultat sind entsprechend verbessere Kundenbeziehungen.

Dank eines CRM Systems kann ein Unternehmen nicht nur problemlos Datensätze aktualisieren, sondern auch immer auf die aktuellsten Informationen zurückgreifen. Verwendet man ein cloudbasiertes System, so ist ein Zugriff von überall und über jedes beliebige vernetzte Gerät möglich. Somit hat auch der Außendienstmitarbeiter jederzeit Zugriff auf die Kundendaten und kann sein Verkaufsgespräch ganz gezielt an den aktuellen Datenstand anpassen.

Funktionsvielfalt von CRM-Systemen

Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich bei einem CRM-System um eine zentrale Sammelstelle für die Kundendaten. Diese Sammelstelle ermöglicht es dem Unternehmen, sämtliche Informationen über Kunden und Interessenten zu speichern. Natürlich lassen sich hier auch die Kundeninteraktionen verfolgen und mit allen Kollegen gemeinsam nutzen.

Hier werden alle Telefonate, jede gesendete E-Mail sowie alle durchgeführten Meetings und natürlich auch Präsentationen festgehalten. Darüber hinaus kann das CRM-System auch zur Ergänzung von Notizen oder zur Planung von Folgeterminen genutzt werden. Somit wird keine Möglichkeit mehr verpasst, um Kunden-Accounts auszubauen.

Es stellt damit eine große Erleichterung in Punkto Aufbau der Kundenbeziehungen dar. Für das Unternehmen bedeutet das in der Regel die Förderung des Geschäftswachstums.

Kosten von CRM-Systemen

Im besten Falle gar nichts, wie zum Beispiel beim Zadarma CRM System, welches ein kostenloses CRM System ist. Dieses CRM System lässt sich vollständig in andere Dienste des Anbieters integrieren und kann auch mit der Cloud PBX von Zadarma genutzt werden.

Mit der sehr einfach zu konfigurierenden Benutzeroberfläche lässt sich dieses CRM System in 6 Sprachen (incl. Deutsch) nutzen, weitere Features wie Gesprächsaufnahmen, Statistiken und Widgets für die eigene Webseite gehören ebenfalls um Angebot. Ein Datenimport aus anderen CRM Systemen ist ebenfalls möglich.

Auch die Anschaffung einer teuren Telefonanlage entfällt, sie wird bequem durch eine virtuelle Telefonanlage ersetzt. Hier steht die Hardware bei einem Provider und nicht beim Unternehmen selbst. Das Telefonieren läuft hier über eine Software-Lösung. Mittels VoIP finden die Telefonate hier via Internet statt.

CRM-Systeme mit virtuellen Telefonanlage

Die Verwendung eines CRM Systems in Verbindung mit einer virtuellen Telefonanlage aus der Cloud bietet eine Reihe von Vorteilen. Einigen ist dieses System besser bekannt als Cloud PBX oder VoIP Telefonanlage. Bei einem Wechsel von der herkömmlichen Anlange auf die virtuelle Anlage muss man hier aber keinesfalls auf die gewohnten Funktionen verzichten.

Alle bekannten Leistungsmerkmale werden abgedeckt. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Reihe weiterer Vorteile, wie beispielsweise die maximale Mobilität und vor allem die individuelle Anpassung. Die Konfigurationsoberfläche ist intuitiv bedienbar.

Insbesondere die Tatsache, dass im Gegensatz zu einer analogen Telefonanlage die virtuelle Telefonanlage von überall genutzt werden kann, ist ein enormer Vorteil. Hier spielt es keine Rolle. ob man im Büro, Zuhause oder unterwegs ist. Ein Smartphone, ein Tablet, oder der PC ist dann die virtuelle Telefonanlage.

Zusätzlich gibt es hier die Möglichkeit, virtuelle Telefonnummer zu nutzen. Zadarma beispielsweise hat eine sehr breite Auswahl an virtuellen Telefonnummern aus 100 Ländern weltweit. Hierfür hat Zadarma sehr günstige Tarifpakete mit Inklusiv-Minuten für ausgehende Anrufe innerhalb Europas zusammengestellt.

CRM-Systeme und die Integration von sozialen Medien

Gerade in der heutigen Zeit helfen CRM-Systemen den Unternehmen, die sozialen Netzwerke als Quelle für neue Leads zu nutzen. Aber auch die Daten über Interessenten werden dank dieser Einbindung nutzbar. Sie dienen ebenso den Mitarbeitern als gewinnbringende Informationsquelle und lassen sich zudem für den Kundenservice optimal zu nutzen. So lässt sich zum Beispiel auch das Cross-Selling weiter ausbauen.

Die CRM System integrieren die gesamten Datenströme aus den sozialen Netzwerken mit den übrigen verfügbaren Daten über den Kunden. So gewinnt das Unternehmen viele wichtige Erkenntnisse, die es sich zu Nutzen machen kann und es ergibt sich ein sehr aufschlussreiches und umfassendes Bild.

20,00 EUR
Samsung Galaxy M20 Smartphone (16.0cm (6.3 Zoll) 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Charcoal Black) -...*
  • Beeindruckendes Design mit Infinity-V Display, 6,3 Zoll, 2.340x1080 (FHD+) TFT

Das könnte Dich auch interessieren …