Wimmelbild: Neverville – Der Runenstein des Lichts


Da man nicht immer nur arbeiten kann, sollte auch immer mal etwas Zeit zum Spielen sein. Und als kleines Spiel zwischendurch eignen sich ja sogenannte Wimmelbild-Spiele ganz hervorragend. Und das Spiel das ich euch heute vorstellen möchte heißt: Neverville – Der Runenstein des Lichts und stammt von Purple Hills.

Wie fast immer in solchen Abenteuern schlüpft man in die Rolle des Helden. In diesem Spiel ist es die Rolle der Valerie, einer Wächterin des Runensteins.

Neverville – Der Runenstein des Lichts

Neverville - Der Runenstein des Lichts

Die Handlung ist schnell erzählt. In der Stadt Neverville gibt es einen Runenstein, der die Stadt vor den den Einflüssen schwarzer Magie beschützt. Das geht auch schon seit hunderten von Jahren gut aber irgendwann kommt eben doch mal ein Bösewicht, der den Runenstein stiehlt.

Als Wächterin des Runensteins ist es nun unsere Aufgabe den Stein zu finden und wieder an seinen Platz im Turm des Lichts zurückzubringen.

Stimmungsvolle Grafik und spannende Story

Die Grafik im Spiel ist ansprechend gestaltet und bewegt sich auf dem Niveau anderer PC-Spiele dieses Genres. Damit man den Spielspass nicht verliert, gibt es eine spannende Story mit vielen Rätseln.

Gleich zu Beginn von Neverville – Der Runenstein des Lichts kann man den Schwierigkeitsgrad auswählen. So kommen auch Einsteiger im Bereich Wimmelbild-Spiele gut voran.

Systemvoraussetzungen von Neverville – Der Runenstein des Lichts:

Ein Vorteil von Wimmelbild-Spielen sind die Anforderungen die ein Rechner mitbringen muss, um das Spiel problemlos bewältigen zu können. Die sind nämlich, gemessen an heutigen PCs recht überschaubar.

Und so sehen die Anforderungen im Einzelnen aus:

  • Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8
  • Prozessor: 1,6 GHz
  • Arbeitsspeicher: 512 MB
  • Grafikkarte: 3D-Grafikkarte mit DirectX 9.0 Support
  • DirectX Version: 8.0 oder höher
  • Soundkarte
  • CD- oder DVD-Laufwerk

Also nichts, was ein durchschnittlicher PC heute nicht schaffen kann.

Zusammenfassung und Fazit

Mit Neverville – Der Runenstein des Lichts kann man sehr angenehm die Zeit verbringen. Die Grafik im Spiel ist schick gestaltet und die Wimmelbilder und Rätsel fordern das Köpfchen. Natürlich in Abhängigkeit vom gewählten Schwierigkeitsgrad.

Natürlich hat man mit dem Spiel nicht wochenlang zu tun. Aber ein verregnetes Wochenende kann man schon mit Neverville – Der Runenstein des Lichts herum bekommen.

Wer gerne Wimmelbild-Spiele spielt, der wird auch an Neverville – Der Runenstein des Lichts seinen Spaß haben. Und 9,99 Euro für das PC-Spiel sind ja auch kein großer Geldbetrag.

Das könnte dich auch interessieren

IObit Uninstaller 7 – Aktuelle Version mit einigen Neuerungen Den IObit Uninstaller habe ich hier bereits in verschiedenen Versionen vorgestellt. Seit einigen Tagen gibt es nun den IObit Uninstaller 7, Grund genu...
IObit Malware Fighter 5 im Test Bedrohungen für den eigenen PC werden immer trickreicher und gefährlicher. Natürlich sollte inzwischen jedem PC-Benutzer klar sein, dass auf dem Rechn...
Wimmelbild-Spiel: Dream Hills – Gestohlene Magie Dass ein Wimmelbild-Spiel nicht nur mit Rätseln dienen, sondern auch über eine Portion Humor verfügen kann, zeigt das PC-Game Dream Hills - Gestohlene...
Bitcoins in Online-Casinos seriös? Bitcoins gehören zu den entscheidenden Innovationen des Internets in letzter Zeit, die das Online Zahlverfahren sicherer und einfacher machen sollen. ...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.