Was bedeutet ANSI Lumen beim Beamer?

Ein wesentlicher Faktor bei der Auswahl eines Beamers ist die Helligkeit. Eine zu niedrige Helligkeit führt gerade in hellen Räumen zu erheblichen Problemen. Ist die Helligkeit wiederum zu hoch, kann dies in einem dunklen Raum sogar blenden. Vor der Anschaffung eines Beamers sollte daher der Einsatzort und die vorliegenden Gegebenheiten genauestens geprüft werden.

ANSI Lumen bestimmt die Helligkeit. Diese Größe gibt an, wie viel Licht das Gerät auf eine bestimmte Fläche projiziert. Dass bedeutet, dass die erwünschte Bildfläche neben der Umgebungshelligkeit eine wesentliche Rolle einnimmt. Je größer die gewünschte Bildfläche ist, desto mehr ANSI Lumen muss der Beamer haben.

ANSI Lumen beim Beamer erklärt

ANSI Lumen beim Beamer erklärt

Zur Feststellung der erforderlichen Helligkeit des Lumen-Wertes eines Beamers kann eine einfache Berechnung herangezogen werden.

Zuerst sucht man sich aus den folgenden Angaben für seine eigenen Anforderungen den geeigneten Lumen-Wert heraus:

  • Beamer bis 100 Lumen/m² sind generell nicht zu empfehlen
  • Beamer von 100 bis 250 Lumen/m² können nur in gut abgedunkelten Räumen verwendet werden
  • Beamer von 250 bis 500 Lumen/m² erzielen auch bei geringer Abdunkelung sehr gute Bilder
  • Beamer über 500 Lumen/m² erzeugen auch in hellen Räumen und draußen ein gutes Ergebnis

Dieser Lumen-Wert wird im Anschluss mit der benötigten Bildfläche multipliziert. Will man beispielsweise in einem leicht verdunkelten Raum ein 4 m² großes Bild an die Wand werfen, sollte das Gerät über 1.000 bis 2.000 ANSI Lumen verfügen.

Der ANSI Lumen-Wert des Beamers sollte also umso höher sein, je größer die Bildfläche und je heller die Umgebung ist.

Die meisten Beamer verfügen über einen Eco-Modus, damit die Lampe des Gerätes geschont wird. Dadurch wird weniger Strom verbraucht und die Nutzungsdauer der Beamer erheblich verlängert. Allerdings funktioniert dies wiederum nur auf Kosten der Helligkeit.

Der Eco-Modus kann meist leider nur in sehr dunklen Räumen genutzt werden. Bei einer hellen Umgebung kann er nicht eingesetzt werden. Des weiterer ist bei der Anschaffung zu bedenken ist, dass die Helligkeit mit der Lampe mit dem Alter des Beamers nachlässt.

Daher sollte ein Gerät angeschafft werden, dass mehr als die notwendigen ANSI Lumen aufweist. Ansonsten ärgert man sich später, wenn man beispielsweise beim Public Viewing kaum etwas erkennen kann.

Mit der geschilderten Formel kann man sehr gut die ideale Helligkeit für den gewünschten Verwendungszweck ermitteln. Im Zweifel sollte man einen etwas höheren ANSI Lumen-Wert bevorzugen, damit man lange Spaß an dem Gerät hat.

Auf keinen Fall sollte man aus Kostengründen ein Gerät mit einen zu niedrigen Lumen-Wert anschaffen. Darunter leidet die Qualität, und das Gerät ist für den gewünschten Einsatzort einfach unbrauchbar.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit