Anschlagverzögerung deaktivieren und Unterbrechungen in PC-Spielen vermeiden bei Windows 7

In Computerspielen sind bestimmte Tasten immer mir speziellen, für das Game wichtige, Funktionen vorbelegt. So ist die Leertaste häufig mit der Funktion springen vorbelegt oder die Shift-Taste (Umschalt-Taste) mit dem Befehl Ducken oder Anschleichen.

Im Fall der Umschalt-Taste ist aber das Problem vorhanden das ein längeres Drücken unter Windows 7 eine Funktion aktiviert: die Anschlagverzögerung.

Anschlagverzögerung deaktivieren und nervige Meldung damit vermeiden

Natürlich wird die Anschlagverzögerung nicht nur einfach so aktiviert, es wird auch eine entsprechende Meldung ausgegeben, was natürlich im Spiel recht nervig ist. Also sollte man, wenn man häufig am Rechner spielt diese Funktion deaktivieren und somit die entsprechende Meldung verhindern.

Dazu öffnet man über das Startmenü die Systemsteuerung:

Tastatur Anschlagverzögerung deaktivieren

Nachdem sich das Fenster geöffnet hat klickt man einfach auf die Kategorie Erleichtere Bedienung.

Funktionsweise der Tastatur ändern

In dem sich öffnenden Fenster findet man in der Kategorie Center für erleichterte Bedienung als Option den Link Funktionsweise der Tastatur ändern.

Anschlagverzögerung deaktivieren

Ein Klick darauf öffnet das Fenster mit den Einstellmöglichkeiten für die erleichterte Bedienung der Tastatur. Hier gibt es auch im Abschnitt Texteingabe erleichtern ein Kontrollkästchen für die Anschlagverzögerung, das natürlich deaktiviert sein sollte.

Falls nötig sollte man hier also das Häkchen entfernen. Darunter gibt es die Option Anschlagverzögerung einrichten. Ein Klick darauf öffnet das folgende Fenster:

Anschlagverzögerung einrichten

Hier ist es ganz wichtig das Kontrollkästchen bei der Option Anschlagverzögerung aktivieren, wenn die UMSCHALT-Taste 8 Sekunden lang gedrückt wird zu entfernen. So wird verhindert, das ein längeres Drücken der Shift-Taste, also der Umschalt-Taste, ein Aktivieren der Anschlagverzögerung auslöst.

Gleichzeitig wird damit natürlich auch die zugehörige Meldung verhindert und man wird im Spiel nicht mehr dadurch im Spielfluss unterbrochen. Für die eigentliche Bedienung der Tastatur hat das Deaktivieren der Anschlagverzögerung ja keine negativen Effekte.

Anschließend übernimmt man die Änderungen und schließt gleichzeitig die Fenster mit OK. Die gemachte Änderung ist sofort, ohne Neustart des Rechners, aktiv.