Gadgets – Minianwendungen schnell ein und ausblenden unter Windows 7


Unter Windows Vista wurde die Windows-Sidebar eingeführt. Damit wurde es möglich mehr oder weniger nützliche Minianwendungen, sogenannte Gadgets, auf dem Desktop zu platzieren. Diese Minianwendungen gibt es für die verschiedensten Aufgabengebiete, von Finanznachrichten über das aktuelle Wetter bis hin zu einem Terminplaner oder Kalender.

Unter Windows 7 hat man diese Sidebar nun wieder entfernt. Die Minianwendungen können aber weiterhin genutzt werden. Einige Beispiel-Gadgets sind auch bei Windows 7 wieder standardmäßig mit an Bord. Nur jetzt gibt es einen entscheidenden Vorteil: Die Minianwendungen müssen nicht mehr in einer Sidebar platziert werden, sie können nun frei wählbar auf dem Desktop angeordnet werden.

Minianwendungen auf dem Desktop einblenden

Eine Minianwendung auf dem Desktop einblenden geht ganz fix. Man öffnet einfach das Kontextmenü des Desktop durch einen Rechtsklick mit der Maus auf eine freie Stelle des Desktop. Das sich öffnende Menü sollte so aussehen, wie es der nachfolgende Screenshot zeigt:

Minianwendungen einblenden Windows 7

Ein Klick mit der linken Maustaste auf den Menüeintrag Minianwendungen öffnet ein Fenster mit den Minianwendungen die bereits auf dem Rechner installiert sind. Über einen Link am unteren Rand des Fensters lassen sich weitere Gadgets aus dem Internet beziehen. Die Auswahl der zur Verfügung stehenden Minianwendungen dürfte wohl jeden Wunsch erfüllen.

Um nun eine Minianwendung permanent auf dem Desktop zu haben, braucht man diese nur mit der linken Maustaste anzuklicken und mit gedrückter Maustaste auf den Desktop zu ziehen. Dort wo man die Maustaste wieder loslässt, wird das Gadget platziert. Natürlich lässt es sich auch jederzeit an jeden Platz verschieben.

Alle Minianwendungen auf dem Desktop ausblenden

Nun kann es auch Situationen geben in dem man alle Minianwendungen vom Desktop weg haben möchte. Dazu muss man nicht jede einzelne löschen, sondern man kann alle Minianwendungen mit einem Schlag einblenden und ausblenden. Dazu öffnet man einfach wieder das Kontextmenü des Desktop.

Also wieder ein Klick mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktop und es öffnet sich wieder unser Kontextmenü. Aus dem Menü wählen wir nun den Punkt Ansicht aus. Es klappt ein weiteres Menü auf:

Minianwendungen ausblenden in Windows 7

Der letzte Punkt in diesem Menü heißt Minianwendungen anzeigen. Wie praktisch. Über diesen Menüpunkt kann man nun alle Minianwendungen einblenden oder ausblenden. Auf einen Schlag.

Das könnte dich auch interessieren

Windows 7 optimieren: Programmkompatibilitäts-Assistent deaktivieren Der Programmkompatibilitäts-Assistent überwacht bei Windows 7 ältere Programme und benachrichtigt den Benutzer, falls es zu Problemen kommt. Doch das ...
Windows 7 Seriennummer anzeigen und ändern Es gibt Situationen da muss oder möchte man die Seriennummer der installierten Windows 7 Version herausfinden und eventuell ändern. In den meisten Fäl...
Windows 7: Geschützte Systemdateien anzeigen lassen Unter jeder Windows-Version sind die Systemdateien nicht so ohne weiteres im Windows Explorer sichtbar. Das macht auch Sinn, da ein versehentliches lö...
Windows 7: Wiederherstellungspunkt laden und das System so reparieren Die Systemwiederherstellung ist nützlich, wenn Probleme mit dem PC auftauchen. In einem solchen Fall kann man den Rechner, quasi wie mit einer Zeitmas...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.