Noch Windows 7 oder schon Windows 8 kaufen?

Mit Windows 8 hat Microsoft erneut eine Version seines beliebten und weltweit eingesetzten Betriebssystems präsentiert. Nachdem Windows 7 endlich wieder ein Erfolg für den amerikanischen Hersteller war, versucht man mit der neusten Version mit der Nummer 8 neue Impulse zu setzen und sich an der mobilen Technologie zu orientieren.

Was einige interessante Funktionen bringt, könnte Nutzer aber auch leicht verunsichern. Es stellt sich daher die berechtigte Frage, ob die Nutzung von Windows 8 zu diesem Zeitpunkt schon Sinn macht.

Windows 8 – warten oder direkt nutzen?

Noch Windows 7 oder schon Windows 8 kaufen

Bei neuer Software gilt ja eigentlich die Regel, mindestens zu warten, bis der erste Patch oder in diesem Fall das erste Service Pack auf dem Markt ist. Diese Updates bringen viele Verbesserungen und sorgen für die endgültige Stabilität in einer neuen Software.

Die Nutzung von Windows ist daher in den meisten Fällen noch sehr eingeschränkt – selbst Firmen verzichten häufig auf eine Umstellung, ehe die endgültigen Versionen vorhanden sind. Ein privater Nutzer sollte sich bei einem vermeintlichen Umstieg aber nicht nur über die Stabilität des Systems Gedanken machen.

Windows 8 ist eine erneute komplette Umstellung im Interface, also auf dem Desktop und im Windows-Explorer, im direkten Vergleich zu Windows 7. Wer also Windows 7 64 Bit kaufen und anschließend auf Windows 8 updaten möchte, sollte sich die neue Software einmal auf einem fertigen Rechner ansehen.

Vor allem die neue Oberfläche könnte den meisten Nutzern in den ersten Wochen Schwierigkeiten bereiten.

Die neue Übersicht bei Windows 8

Das neue System von Microsoft ist vor allem an die mobilen Geräte adaptiert. So sind zum Beispiel die berühmten Kacheln der mobilen Systeme von Windows nun auch auf dem Desktop zu sehen. Natürlich lässt sich das System auf das gewohnte Schema mit der Taskleiste zurückstellen – allerdings gibt es noch einige andere Funktionen, die sich im neuen Windows grundlegend geändert haben.

Das Betriebssystem arbeitet nun zum Beispiel mit Apps aus dem Internet. Programme lassen sich nicht ohne Probleme wieder installieren und bei viel Software fehlt momentan noch eine Version für das neue System. Es ist also alles in allem zwar ein interessantes und vor allem für Profis vermutlich auch richtiges System – normale Nutzer sollten aber noch einige Wochen warten, ehe sie zu dem neuen System greifen.

Es kämpft noch mit Kinderkrankheiten und viele Funktionen sind stark ungewohnt. Windows 7 ist hingegen ein stabiles System, welches auf vielen Rechnern zu finden ist. Wer sich Windows 7 64 bit direkt online kaufen möchte, kann dank Windows 8 zudem einiges an Geld sparen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.