Nützliche Apps für Windows 8

Windows 8 ist das nicht einmal ein Jahr alte Betriebssystem von Microsoft, das noch in diesem Jahr sein erstes Upgrade erfahren darf. Wie auf den immer beliebter werdenden Smartphones auch, kann man auf dem unter Windows 8 laufenden PC jede Menge nützliche, aber auch sinnlose Apps installieren. Die erscheinen dann in Form von Kacheln auf der von Microsoft neu eingeführten Startoberfläche.

Anfangs war der windowseigene Appstore noch wenig bestückt. Inzwischen gibt es so viele verschiedene Programme zum Download, da ist ein besserer Überblick nicht verkehrt. Nachfolgend also eine Vorstellung wirklich gut gelungener Windows Apps.

Metro Style: Die neuartige Bedienoberfläche als Startbildschirm

Windows 8 StartscreenDass die Vorstellung einiger Apps eine gute Idee ist, zeigt ein Blick in bekannte Frage-Communitys wie produktfrage.net. Hier wird ständig nach brauchbaren und funktionstüchtigen Erweiterungen gesucht.

Wer schon länger mit einem Smartphone arbeitet, der wird keine Probleme haben, sich auf der Kacheloberfläche zurechtzufinden. Um die Apps nutzen zu können, muss der PC zwar in vielen Fällen mit dem Internet verbunden sein, dafür nehmen sie wesentlich weniger Speicherplatz weg.

Dafür haben alle Apps die gleiche, windowstypische Bedienoberfläche. Sie wirken aufgeräumt und sind perfekt darauf programmiert, mit den Fingern bedient zu werden.

Die Apps „Netzkino“ und „Twitter“ sorgen für gute Unterhaltung

Die App Netzkino ist zwar nicht das Gelbe vom Ei und könnte um einiges besser sein, sie ist aber eine gelungene Alternative zu Tele5. Genau solche Filme finden User nämlich in der Datenbank. Es ist dennoch nicht alles schlecht. Zwar ist die Bild- und Tonqualität eher mau, doch finden sich hier einige Filme, die eher ein Nischenpublikum begeistern als die breite Masse.

Die Twitter-App ist für das Windows Phone und Touchscreen PCs hervorragend geeignet. Von der Aufmachung her erinnert sie an die Webseite des Microblogging Dienstes. Mit der App lässt sich der gesamte Twitter-Account hervorragend managen.

Apps für das körperliche und das seelische Wohlbefinden

Wer lange am PC arbeitet, der sollte sich zwischendurch auch einmal etwas Ruhe und Entspannung gönnen. Die App „Naturespace: Relax Meditate Escape Sleep“ bietet genau das. Hier kann sich der User per Kopfhörer oder Stereolautsprecher Klänge verschiedener Naturgeräusche anhören. Am entspanntesten ist das im Übrigen, wenn man nebenbei einfach mal keine weiteren Aufgaben am PC erledigt.

Wer kennt das nicht. Man will sich etwas Gutes tun und geht ins Fitnessstudio. Dort sieht man die effektiven Übungen vor lauter Geräten nicht. Hier soll die App „Gym Guide“ weiterhelfen. Mit einem Repertoire von 800 Übungen können Trainingswillige so für reichlich Abwechslung sorgen. Ein paar kleine Macken im Detail finden sich noch, doch daran arbeiten die Entwickler schon emsig.

Übersetzen und Zahlungserinnerung: Praktisches für den Alltag

Paymemo ist nicht das beste Tool der Welt, aber eine praktische Hilfe im Rechnungsdschungel. Damit nie wieder eine Mahnung kommt, hilft Paymemo dabei, sämtliche Zahlungen zu verwalten und auch die nächste fällige Überweisung nicht zu vergessen. Ein paar Schwächen hat die App. Allerdings ist sie so einfach zu bedienen, dass man großzügig darüber hinwegsehen kann.

Der Translator ist praktisch. Statt erst in den Browser zu gehen und eine Webseite aufzurufen, die dann eventuell nur mäßig funktioniert oder hängt, startet man einfach die App. Wer schnell einen oder zwei kurze Sätze übersetzen lassen will, der ist mit der Translator-App ganz gut bedient.

Nicht alles ist komplett richtig. Dafür erkennt die App die Ausgangssprache. Übersetzen lassen kann man seinen Text in etwa 40 Sprachen. Die Übersetzung wird sogar mit Sprachausgabe geliefert. Was einmal übersetzt wurde, das vergisst die App nicht. Letztlich arbeitet sie auch wesentlich besser als andere Übersetzungsprogramme.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.