Herunterfahren unter Windows Vista beschleunigen

Windows Vista benötigt sehr viel Zeit zum Herunterfahren. Das kann an Programmen liegen die nicht sauber beendet werden, aber auch an Windows selbst. Standardmäßig ist die Zeit die Windows Diensten lässt, bis diese aus dem Speicher entfernt werden, recht groß eingestellt. Doch hier kann man eingreifen. In der Registrierung kann man hier den Wert anpassen und so Windows Vista dazu bringen schneller die Dienste zu beenden und so natürlich auch schneller herunterzufahren.

Windows Vista schneller herunterfahren

Dazu öffnet man den Registrierungseditor und klickt sich zum Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControl-SetControl

In der rechten Fensterhälfte findet sich nun unter anderem ein Schlüssel namens WaitToKillServiceTimeOut. Durch einen Doppelklick auf den Schlüssel hat man die Möglichkeit den hinterlegten Wert zu ändern.

Windows Vista herunterfahren

Der Wert 4000 hat sich hier als gut funktionierender Wert herausgestellt. Ein zu kleiner Wert kann zu Problemen führen. Mit 4000 ist man aber gut bedient. Probleme sollten sich nicht einstellen aber das Herunterfahren von Windows Vista läuft deutlich schneller ab. Sollte es doch zu Problemen kommen, dann den Wert einfach schrittweise ( in 1000er Schritten ) erhöhen, bis das Herunterfahren fehlerfrei klappt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.