Windows 10: Ordner Windows.old löschen

Wer von einem früheren Windows, z.B. Windows 7 oder Windows 8.1 zu Windows 10 gewechselt ist, der wird auf seiner Festplatte sicher schon den Ordner Windows.old entdeckt haben. Er liegt auf der Partition C: und kann eine beachtliche Größe haben. In diesem Ordner hat Windows die Dateien des vorherigen Betriebssystems gespeichert, da es ja für einen begrenzten Zeitraum möglich war, zum Vorgänger wieder zurückzukehren.

Ist dieser Zeitraum aber verstrichen, kann man auch den Ordner Windows.old löschen, da die darin enthaltenen Dateien nutzlos geworden sind und nur noch Platz belegen.

Ordner Windows.old auf C: Festplatte

So ähnlich wird es wohl bei jedem aussehen, der von einer früheren Windows-Version zu Windows 10 gewechselt ist: es gibt auf C: einen Ordner Windows.old.

Und der Ordner kann durchaus recht groß sein, bei mir sind es immerhin 16,5 GB an inzwischen sinnlosen Daten.

Größe des Ordners Windows.old

Den Ordner Windows.old löschen mit Windows-Bordmitteln

Obwohl es bei den heutigen Festplattengrößen nicht mehr so tragisch ist, kann man den Ordner Windows.old löschen und den Speicherplatz wieder freigeben. Und dazu wird nicht mal ein externes Programm benötigt, sondern wir können die Datenträgerbereinigung von Windows 10 nutzen.

Und das geht so:

Zunächst öffnet man den Windows-Explorer. Am einfachsten geht das, wenn man die Windows-Taste gedrückt hält und dann E drückt. Dann bei „Dieser PC“ auf das Laufwerk C: einen Rechtsklick machen und aus dem sich öffnenden Kontextmenü die Option Eigenschaften auswählen.

Eigenschaften con Laufwerk C: aufrufen

Es öffnet sich folgendes Fenster und darin klickt man auf die Schaltfläche Bereinigen. Sie befindet sich im Tab Allgemein, der normalerweise auch zuerst aufgerufen wird.

Laufwerk C: bereinigen

Die Datenträgerbereinigung startet und analysiert zunächst mal, was alles so bereinigt werden könnte. Es wird aber in diesem Schritt noch nichts gelöscht! Nachdem alles analysiert wurde, öffnet sich auch das Fenster der Datenträgerbereinigung. Und hier klickst du nun auf Systemdateien bereinigen.

Systemdateien bereinigen

Nach einer weiteren kleinen Analyse öffnet sich das Fenster der Datenträgerbereinigung erneut. Aber jetzt mit neuen Optionen die man auswählen kann. Und hier kann man nun das Häkchen bei Vorherige Windows-Installationen setzen.

Vorherige Windows-Installationen löschen

Natürlich erfolgt vor dem Löschen der Dateien noch eine Sicherheitsabfrage, die man bestätigen sollte, wenn die Dateien wirklich gelöscht werden sollen. Rückgängig machen kann man diesen Vorgang dann nämlich nicht mehr.

Dann aber geht es los. Windows löscht die vorherigen Windows-Installationen und auch der Ordner Windows.old wird gelöscht oder in manchen Fällen auch einfach nur komplett geleert. Das Ergebnis ist aber das gleiche, die alte, unnützen Daten sind weg und auf der Festplatte ist wieder mehr Platz frei.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.