Windows 7: Auslagerungsdatei auf eine andere Partition verschieben


Auch Windows 7 benutzt wieder eine Auslagerungsdatei, um nicht benötigte Daten auf der Festplatte zwischenzuspeichern. So bleibt mehr Arbeitsspeicher für die Anwendungen die gerade aktiv sind. Standardmäßig befindet sich die Auslagerungsdatei auf dem Laufwerk auf dem auch Windows installiert ist.

Es gibt aber auch verschiedene Gründe die Auslagerungsdatei auf eine andere Partition zu verschieben. Wie man das macht, schauen wir uns einfach mal an:

Auslagerungsdatei von Windows 7 auf eine andere Partition verschieben

Der erste Schritt führt uns in folgenden Menüpfad: Systemsteuerung – System und Sicherheit – System. So lauten auch die Menüpunkte die man anklicken muss. Oder man macht einfach einen Klick mit der rechten Maustaste auf das Symbol Computer auf dem Desktop und wählt aus dem erscheinenden Kontextmenü die Option Eigenschaften aus. Dann öffnet sich gleich das richtige Fenster.

Windows 7 erweiterte Systemeinstellungen

Auf der linken Seite befindet sich ein Menü mit verschiedenen Optionen. Uns interessiert hier die Option Erweiterte Systemeinstellungen. Ein Klick darauf bringt uns ins nächste Fenster. Es öffnet sich das Fenster Systemeigenschaften und man findet sich darin automatisch auf der Registerkarte Erweitert wieder.

Windows 7 Systemeigenschaften

Direkt im oberen Abschnitt Leistung geht es um die Visuellen Effekte, Prozessorzeitplanung, Speichernutzung und den virtuellen Speicher. Und mit dem virtuellen Speicher ist die Auslagerungsdatei gemeint. Über einen Klick auf Einstellungen öffnet sich das Fenster Leistungsoptionen.

Windows 7 Leistungsoptionen

Geöffnet ist die Registerkarte visuelle Effekte. Um die Einstellungen der Auslagerungsdatei zu ändern, muss man auf die Registerkarte Erweitert wechseln. Hier gibt es einen Abschnitt Virtueller Arbeitsspeicher.

Windows 7 virtueller Arbeitsspeicher

Hier wird die aktuell eingestellte Größe der Auslagerungsdatei dargestellt. Nach einen Klick auf Ändern gelangen wir in das Konfigurationsfenster für die Auslagerungsdatei.

Windows 7 Auslagerungsdatei einstellen

Hier kann man nun die gewünschte Größe und die Partition wählen, wie und wo man die Auslagerungsdatei haben möchte. Dazu muss man als erstes die Auslagerungsdatei auf C entfernen, also markieren und dann die Option Keine Auslagerungsdatei aktivieren. Danach einmal auf Festlegen klicken und die Auslagerungsdatei auf C ist verschwunden.

Dann die gewünschte Partition wählen und wieder markieren und die Größe der neuen Auslagerungsdatei eingeben. Man kann hier auch für minimale und maximale Größe den gleichen Wert eingeben. Laut Microsoft sollte die Größe das 1,5fache des Arbeitsspeichers betragen. Im gleichen Fenster wird auch weiter unten eine Empfehlung gegeben.

Wichtig ist, nach dem Eingeben der Werte auch wieder einmal auf Festlegen zu drücken. Damit werden die Einstellungen übernommen und die neue Auslagerungsdatei wird oben im Fenster angezeigt.

Danach einfach die Einstellungen durch OK bestätigen und die Fenster schließen. Dann einen Neustart durchführen und die Verlagerung der Auslagerungsdatei auf eine andere Partition ist perfekt.

Warum die Auslagerungsdatei auf eine Partition verschieben?

Eingangs hatte ich bereits erwähnt das es gute Gründe gibt, die Auslagerungsdatei auf eine andere Partition oder besser noch auf eine andere Festplatte zu verschieben. Dies führt zu einer Beschleunigung des Systems, da ja beide Festplatten (System und Festplatte auf der die Auslagerungsdatei liegt) gleichzeitig ihre Lese- und Schreibvorgänge machen können.

Natürlich sollte die Festplatte auf der die Auslagerungsdatei untergebracht wird von der Geschwindigkeit her mindestens genau so schnell sein wie die Systemfestplatte mit dem installierten Windows.

Diese Empfehlung gibt auch Microsoft selbst schon seit Windows XP. Microsoft geht sogar noch weiter und empfiehlt die Auslagerungsdatei auf eine separate Festplatte in einer eigenen Partition zu erstellen und eine kleine Auslagerungsdatei auf der Systempartition, damit im Fehlerfall das Speicherabbild erzeugt werden kann.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.